1 Jahr do.MORE

Zalando do.MORE sustainability

Ein Blick auf unsere Erfolge in den ersten 12 Monaten der Zalando Nachhaltigkeitsstrategie

Im Oktober 2019 startete Zalando mit der Umsetzung der do.MORE-Nachhaltigkeitsstrategie. Bei der Auftaktveranstaltung erläuterte Co-CEO Rubin Ritter Zalandos mutige Vision, eine nachhaltige Mode-Plattform zu sein, mit einer netto-positiven Auswirkung auf Mensch und Erde. „Für uns als Unternehmen bedeutet Nachhaltigkeit nicht nur, sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Wir können unsere Branche dazu bringen, mehr zu tun und besser zu werden. Wir glauben, dass Zalando eine wichtige Rolle dabei spielen kann, fundamentale Nachhaltigkeitsprobleme zu lösen. Als Starting Point for Fashion, dem Ausgangspunkt für Mode in Europa, besitzen wir die Reichweite und die technische Kompetenz, um alle Akteure unserer Branche beim Umdenken und Zusammenarbeiten zu unterstützen”, sagte Rubin in seinem begleitenden Leitartikel. Ein Jahr ist seitdem vergangen und mit einem starken und ambitionierten Start haben wir uns auf den Weg gemacht, nachhaltiger zu werden. Werfen wir nun einen Blick auf unsere bisherige Reise.

Oktober 2019: Zalando wird klimaneutral

Bei nachhaltiger Mode geht es nicht nur darum, welche Produkte Kunden bei Zalando kaufen können, sondern auch darum, wie wir arbeiten. Mit Stolz konnten wir deshalb am 30. Oktober 2019 bekannt geben, ab sofort klimaneutral zu sein. Die Verpflichtung zur Klimaneutralität erstreckt sich dabei auf unseren gesamten Betrieb sowie alle Lieferungen und Rücksendungen, einschließlich selbst betriebene Gebäude, Pakettransport und unsere Verpackungen. 90 Prozent der Energie an allen Zalando-Standorten stammt aus erneuerbaren Quellen oder wird klimaneutral erzeugt. Alle CO2-Emissionen, die nicht durch operative Maßnahmen wie erneuerbare Energien, Auftragsbündelung oder grüne Lieferoptionen beseitigt werden können, werden kompensiert.

Zalando SE Consumer Campaign Small Steps Big Impact

Oktober 2019: erste Nachhaltigkeitskampagne „Small steps. Big impact.”

Im Herbst/Winter 2019 konnten wir unsere erste Kampagne für nachhaltige Mode „Small Steps. Big Impact” präsentieren. Ziel der Kampagne war es, unsere Kunden zu ermutigen, nachhaltigere Mode-Entscheidungen zu treffen. Die Videoreihe „My Sustainable Style Edit” stellte drei Influencer vor, die für nachhaltige Mode stehen. Sissi, Pernille und Wilson zeigten uns ihre Vorliebe für recycelte Stoffe und wie sie mit ihrem persönlichen Stil nachhaltige Looks von Zalando stylen. Sie berichteten von den Menschen hinter den Marken und erklärten, warum Beschaffung, Produktion und Materialien gemeinsam zu einer höheren Qualität des Produkts beitragen können.

Dezember 2019: Zalando verpflichtet sich zu erneuerbaren Energien

Die Modeindustrie ist weltweit eine der umweltschädlichsten Branchen. Wir als Zalando möchten nicht Teil des Problems, sondern Teil der Lösung sein. Eine wichtige Säule, um unsere Auswirkungen auf das Klima so weit wie möglich zu verringern, ist die Umstellung auf Energie aus erneuerbaren Quellen. Um beispielsweise die Nachhaltigkeit unserer Logistikzentren zu verbessern, wird jeder Standort bis 2023 mit Sonnenkollektoren oder anderen umweltfreundlichen Technologien ausgestattet. Zusätzlich benötigen alle neuen Zalando-Gebäude eine Zertifizierung für umweltfreundliches Bauen, welche bestätigt, dass sie ressourcenschonend gebaut wurden und weniger Treibhausgasemissionen verursachen.

Januar 2020: Erste exklusive „Small steps. Big impact” Kapselkollektion

Das neue Jahr starteten wir mit einer limitierten Kapselkollektion für nachhaltigere Produkte von neun nordischen Marken: Blanche, Bruuns Bazaar, Designer Remix, Filippa K., Han Kjøbenhavn, Holzweiler, House of Dagmar, Libertine Libertine und Won Hundred. Diese Vorreiter im Bereich nachhaltige Mode wurden ausgewählt, um eine Kollektion mit Nachhaltigkeitsvorteil zu entwickeln, die weder Kompromisse in Bezug auf Design noch in der Qualität der Produkte eingeht. Lena-Sophie Röper, Director of Buying Premium bei Zalando, über die Kooperation: „Damit machen wir Produkte mit Nachhaltigkeitsvorteil sichtbar für unsere Kunden und arbeiten mit Partnern zusammen, die unsere Vision und Ethik teilen und die Branche jeden Tag ein bisschen besser machen. Die Kollektion „Small Steps.Big impact. by Zalando”, die exklusiv im Zalando Fashion Store erhältlich ist, ist ein großer Schritt in die richtige Richtung.“


„Small steps. Big impact” sollte noch mehr Aufmerksamkeit erhalten, als im April dieses Jahres eine zweite Kampagne mit Zalando-Mitarbeitern gestartet wurde, um das Bewusstsein für nachhaltigere Mode-Entscheidungen weiter zu stärken.

Zalando SE 200219 BrettLloyd Zalando Sustainability
Zalando SE Brett Lloyd Zalando Sustainability

Februar 2020: Neues ZIGN-Sortiment, das sich ganz der Nachhaltigkeit widmet

Mit der Einführung der Frühjahr/Sommer-2020-Kollektion von Zalandos Eigenmarke ZIGN können unsere Kunden nun aus einem noch breiteren Nachhaltigkeitssortiment wählen und anhand der neuen, verbesserten Nachhaltigkeitskennzeichnung erkennen, welchem Nachhaltigkeitskriterium das Produkt entspricht. Alle neuen ZIGN-Produkte erfüllen unsere Nachhaltigkeitskriterien oder tragen die Nachhaltigkeitskennzeichnung. Sara Diez, VP Category Women bei Zalando, über die Einführung der Kollektion: „So unterstützen wir unsere Kunden dabei, bewusste Entscheidungen zu treffen. Gleichzeitig möchten wir als Vorbild für andere Marken auf unserer Plattform dienen.“

Mai 2020: Neue verpflichtende Nachhaltigkeitsbewertung für Marken mit dem „Higg BRM“

Nachhaltigkeit ist ein riesiges und komplexes Universum. Teil des Engagements von Zalando ist es, nachhaltige Mode für Kunden, Marken und Händler einfacher und standardisierter zu machen. In Zusammenarbeit mit der Sustainable Apparel Coalition (SAC) und Higg Co stellte Zalando die aktualisierte Version des Higg Brand & Retail Module (Higg BRM) der SAC vor. Das Higg-BRM-Tool bietet Marken und Händlern eine vielfältige Möglichkeit, ihre Performance im Hinblick auf ethische und ökologische Parameter, wie beispielsweise Menschenrechte, faire Löhne oder CO2-Emissionen zu bewerten. Zalando ist der erste Modehändler, der das Instrument verwendet, um die Nachhaltigkeitsbewertung für die eigenen Handelsmarken und Partnermarken verbindlich zu machen.

Zalando SE Private Label Designer

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse aus der Nutzung des Tools in den ersten sechs Monaten ist nun verfügbar und motiviert für die Fortsetzung des Projekts in Zusammenarbeit mit unseren Partnermarken.

Juni 2020: Zalando wird erste Plattform zur Einführung wissenschaftlich fundierter Ziele (SBTs)

„Was man nicht messen kann, das existiert nicht" ist ein häufig zitierter Satz hier bei Zalando. Wenn die Möglichkeit besteht, Daten zu einem Herzensthema zu verwenden, dann ergreifen wir sie. Im Juni haben wir deshalb unsere Science-based Targets (SBTs), also wissenschaftlich fundierte Ziele, vorgestellt. Sie bezeichnen eine Reihe von Zielen, die von Unternehmen entwickelt wurden, um die Treibhausgasemissionen im Einklang mit dem 1,5-Grad-Celsius-Ziel des Pariser Abkommens zu senken. Bis 2025 wollen wir 80 Prozent der Kohlenstoffemissionen aus dem eigenen Betrieb und 40 Prozent aus der Eigenmarkenproduktion einsparen. Für einen positiven Einfluss auf die gesamte Wertschöpfungskette wollen wir mindestens 90 Prozent unserer wichtigsten Zalando-Partner davon überzeugen, sich ebenfalls bis 2025 SBTs setzen, um die CO2-Emissionen selbst zu reduzieren.

September 2020: Pre-Owned startet im Zalando Fashion Store

Wie bereits im Februar angekündigt, können Kunden in Deutschland und Spanien seit September gebrauchte Mode im Zalando Fashion Store kaufen. Das neue Angebot richtet sich sowohl an Kunden, die neuwertige gebrauchte Mode kaufen, als auch an diejenigen, die ihre eigenen gebrauchten Stücke bei Zalando gegen eine Gutschrift eintauschen wollen. All das kombiniert Zalando Pre-owned mit dem gewohnt hochwertigen und komfortablen Einkaufserlebnis, das Kunden von Zalando kennen. Im Oktober können dann auch Zalando-Kunden aus Belgien, Frankreich, den Niederlanden und Polen diese neue Art des Shoppens gebrauchter Mode erleben.

September 2020: Kennzeichnung für nachhaltige Beauty-Produkte

Nachdem Kunden bereits seit einiger Zeit im Fashion Store die Kennzeichnung und das Filtern von nachhaltiger Mode nutzen können, ist nachhaltigeres Shoppen jetzt auch in unserem Beauty-Bereich möglich. Mit der neuen Kennzeichnung können Kunden aus rund 1.000 nachhaltigen Schönheitsprodukten nach Kriterien wie biologisch, natürlich, weniger Verpackung, waldfreundlich, biologisch abbaubar oder tierfreundlich filtern. So können Kunden im Fashion Store jetzt auch im Beauty-Bereich nachhaltiger stöbern, suchen und einkaufen.

Oktober 2020: erste exklusive Kapselkollektion „redeZIGN for Circularity“

Mit der Einführung von „redeZIGN for Circularity“, unserer ersten exklusiven Kapselkollektion, die unter Berücksichtigung der Prinzipien der Kreislaufwirtschaft entwickelt wurde, erweitern wir in Zusammenarbeit mit unseren Partnern Circular.Fashion und Fashion for Good unser Nachhaltigkeitsangebot. Die Kollektion besteht aus fünf Teilen, die speziell für die Wiederverwendung und das Recyclen entwickelt wurden und den Richtlinien von Circular.fashion für Recyclefähigkeit entsprechen. Der Pilot „redeZIGN for Circularity“ ist eine Kapselkollektion der Zalando-Eigenmarke ZIGN.

In nur einem Jahr seit Einführung unserer do.MORE-Strategie im Oktober 2019 haben wir unser Angebot an nachhaltiger Mode auf nun über 60.000 Produkte mehr als verdoppelt. Wir konnten zudem Nachhaltigkeitspioniere wie Cras, Flamingos Life, Progetto Quid und Mini Rodini für unsere Plattform gewinnen und das Nachhaltigkeitssortiment von adidas, Levi’s und Bestseller bei Zalando zu erweitern. Wir arbeiten weiterhin an neuen Wegen, um unser Angebot im Bereich Nachhaltigkeit für unsere Kunden ständig zu erweitern und zu verbessern.

Video: Das “redeZIGN for Circularity” Pilotprojekt

Fortlaufend: Verpackung neu denken, Abfall minimieren

Sie sind einer der wertvollsten Berührungspunkte mit unseren Kunden: unsere Zalando-Pakete. Aus diesem Grund setzen wir in unserer do.MORE-Strategie auch besonders auf unsere Logistikstandorte und auf jedes Paket, das unsere Kunden erhalten. Mehr als 96 Prozent unserer Verpackungen bestehen aus recycelten oder nachwachsenden Rohstoffen. Unsere Zalando-Kartons bestehen bereits zu 100 Prozent aus recyceltem Karton, die „Beauty-Taschen“ zu 100 Prozent aus recyceltem Papier oder anderen nachhaltigen Materialien.

Im vergangenen Jahr haben wir angefangen, Mehrwegverpackungen zu testen, wobei der Schwerpunkt auf der gezielten Eliminierung von Einwegkunststoffen lag. Im Rahmen dieses Pilotprojekts zur Minimierung von Abfall bei der Gestaltung von Verpackungen und zur Wiederverwendung von Materialien sollen in einer zweiten Phase nun Kunden in Schweden ihre Bestellungen in wiederverwendbaren Beuteln erhalten.

Zalando testet derzeit für alle nordischen Märkte auch Alternativen aus Recyclingpapier für Kunststoff-Versandtaschen, Hohlraumfüllungen und Klebeband. Ein weiterer wichtiger Meilenstein ist der kürzlich erfolgte Austausch der Polybeutel. Der Recyclinganteil dieser dünnen Kunststoffhüllen, die die Textilien während des Versands schützen, konnte von 64 auf 90 Prozent angehoben werden.

Zalando wird bis 2023 vollständig frei von Einwegkunststoffen sein und verpflichtet sich, dass sich 90 Prozent seiner Hauptlieferanten bis 2025 ebenfalls SBTs setzen werden, einschließlich aller Verpackungspartner und Zusteller auf der letzten Meile.

Zalando SE Work&Culture Logistik Mitarbeiterin

Was kommt als nächstes?

Das hier ist nur der Anfang unserer Nachhaltigkeitsreise bei Zalando. Unsere Kunden suchen zunehmend nach einem nachhaltigeren Modeerlebnis. Und solange die gesellschaftliche Diskussion über das Thema Nachhaltigkeit in Gang bleibt, werden wir mit Sicherheit noch viele weitere erfreuliche Entwicklungen sehen können. Wir freuen uns darauf, sie mit euch zu teilen.