Zalando wird neues Logistikzentrum in der Nähe von Verona eröffnen

Nogarole Rocca - Rendering
  • Das bereits angekündigte Logistikzentrum von Zalando in Italien wird in Nogarole Rocca in der Nähe von Verona gebaut

  • Der neue Standort wird rund 130.000 Quadratmeter Logistikfläche umfassen, Projektentwickler ist Vailog

  • Aus Nogarole Rocca können Kunden in Italien und benachbarten Märkten zukünftig noch besser beliefert werden

Berlin, 14. Dezember 2017 // Zalando, Europas führende Online-Plattform für Mode wird ein neues Logistikzentrum im italienischen Nogarola Rocca (Verona) bauen. Die Bauarbeiten für den neuen Standort, der bereits im vergangenen August angekündigt wurde, werden im Frühjahr 2018 beginnen. Durch die weitere Investition in Italien schafft Zalando über 1.000 neue Arbeitsplätze, zudem werden sich die Lieferzeiten für Kunden in den südeuropäischen Märkten weiter verbessern.


Ausschlaggebend für die Wahl von Italien als Standort für ein weiteres Logistikzentrum sind das Potenzial des italienischen Marktes sowie die Nähe zu anderen südeuropäischen Zalando-Märkten. Der Standort in Nogarole Rocca wird über eine Logistikfläche von ca. 130.000 Quadratmetern verfügen und ist damit ähnlich groß wie die bestehenden zentralen Logistikzentren in Deutschland (Erfurt, Mönchengladbach, Lahr) und Polen (Gryfino bei Stettin, Gluchow bei Lodz). Für den Betrieb vor Ort wird ein unabhängiger Partner zuständig sein, die Auswahl erfolgt durch eine Ausschreibung.

Mit der Entwicklung des neuen Standorts wurde die zur SEGRO Gruppe gehörende Vailog Holding beauftragt. Das Unternehmen ist ein führender Eigentümer, Vermögensverwalter und Entwickler von modernen Lager- und Leichtindustrieobjekten.

Weitere Informationen zur Zalando-Logistik finden Sie hier.