Aufforstung einheimischer Naturwälder in Panama

Yaels Camacho, Forestry Department Manager, Panama

Zalando SE Sustainability Progress Report 2020
Zalando SE Sustainability Progress Report 2020

Yaels Camacho ist eine Heldin der Wiederaufforstung in Panama. Sie unterstützt die Aufforstung einheimischer Naturwälder, fördert nachhaltige Plantagen und leistet Pionierarbeit bei agrar- und forstwirtschaftlichen Projekten, die nicht nur Wert schöpfen, sondern auch die Umwelt schützen. Yaels ist stolz auf ihre Arbeit in den lokalen Gemeinden; dort fördert sie Bildung und Alphabetisierung und unterstützt die Landwirt*innen beim Übergang in eine nachhaltigere Zukunft.

Yaels wurde in Costa Rica geboren und absolvierte ihr Studium der Forstwissenschaften am Instituto Tecnológico de Costa Rica in San José. Zunächst war sie im Landwirtschaftsministerium von Costa Rica tätig und wechselte später in das international renommierte Agrarzentrum CATIE. 2005 zog Yaels Camacho nach Panama und begann ihre Tätigkeit bei ForestFinance, einem der weltweit führenden Anbieter von Direktinvestitionen in Wälder . ForestFinance war an der Entwicklung des Tropical-Mix-Projekts beteiligt, das Zalando über den Kauf von Emissionszertifikaten des Partners Forliance unterstützt.

Durch ihre tägliche Arbeit und ihren aktiven Einsatz in der forstwirtschaftlichen Planung will Yaels Camacho positiven Einfluss nehmen – sowohl auf die Ökosysteme als auch auf die örtliche Gemeinschaft. „Bei unserer Philosophie geht es um mehr als um Investitionen und Renditen,“ sagt sie. „Es geht eher darum, der Natur etwas zurückzugeben. Gleichzeitig möchten wir unseren Anlegern dabei helfen, ihre Ziele zu erreichen, und den Menschen und der Umwelt etwas Gutes tun.“

Von 2001 bis 2019 hat Panama 414.000 Hektar (oder 7,3 %) seines Baumbestandes verloren, darunter 73.000 Hektar Primärregenwald. Die Hauptgründe für die Abholzung sind Viehzucht und Holzeinschlag. Darüber hinaus sind illegale Übergriffe auf indigenes Land weit verbreitet. Dadurch kommt es zu Konflikten, die für die indigene Bevölkerung oft tödlich enden. Die Schäden an den Ökosystemen wurden durch die Ausweitung des kommerziellen Anbaus von Ölpalmen, neue Straßennetze und den Bergbau noch verschlimmert.

„Früher war Panama fast vollständig von Wald bedeckt, aber im Lauf der Zeit wurde der Wald zunehmend durch Ackerbau und Viehzucht verdrängt“, berichtet Yaels Camacho. „Mein Ziel ist es, gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen und den Menschen hier vor Ort Wege zu finden, um Flächen wieder aufzuforsten und der Natur Gelegenheit zu geben, sich zu regenerieren. Gleichzeitig möchte ich Projekte unterstützen, die wirtschaftlich sinnvoll sind.”

Besonders stolz ist Yaels Camacho auf ihre Arbeit mit den indigenen Gemeinschaften. Die geringe Alphabetisierungsquote und der fehlende Zugang zu Bildung kann auch für den Naturschutz eine Hürde darstellen. „Die Menschen können häufig nicht lesen und schreiben, und ihre wirtschaftliche Situation zwingt sie, von der Hand in den Mund zu leben. Wenn das tägliche Überleben auf dem Spiel steht, fällt es schwer, sich Gedanken über Umweltfolgen zu machen, die 30 oder 50 Jahre in der Zukunft liegen. Deshalb haben wir Aufklärung zu einer unserer Prioritäten erklärt, um den Menschen zu vermitteln, dass die Forstwirtschaft auch ein nachhaltig stabiles Einkommen ermöglichen kann.“

Zalando SE Sustainability Progress Report 2020

ForestFinance verwaltet 2.200 Hektar Land mit Aufforstungsflächen und 1.000 Hektar Schutzgebiete in Panama. In vielen der Aufforstungsprojekte sind Menschen aus den lokalen Gemeinden beschäftigt, und im Rahmen von Partner*innenprojekten mit Schulen lernen die Kinder, warum der Schutz der Umwelt so wichtig ist. Das Ziel ist, den Menschen die Vorteile gesunder Waldlandschaften näherzubringen, z. B. den Erhalt wertvoller Wasserressourcen (die durch die Landrodung häufig zerstört werden). Drei Projektentwickler sind an der Verwaltung des von Zalando unterstützten Tropical-Mix-Projekts beteiligt. Die aufgeforstete Gesamtfläche beträgt 8.450 Hektar.

„Ich liebe es, in dieser Art von Projekt mitzuarbeiten und mein Wissen und meine Erfahrung weitergeben zu dürfen”, fügt Yaels Camacho hinzu. „Wir arbeiten jeden Tag daran, die Natur Panamas zu erhalten und die lokalen Gemeinden wirtschaftlich zu beteiligen. Wir hoffen, dadurch ihre Lebenssituation zu verbessern, jetzt und in der Zukunft.“