Warum Zalando Datenschutz so wichtig ist

Millionen Kunden vertrauen uns ihre Daten an. So verantwortungsvoll gehen wir mit den Angaben um.

Zalando SE Datenschutz
Datenschutz hat für uns oberste Priorität.

Unser Umgang mit personenbezogenen Daten

Als europäisches Unternehmen unterliegen wir den Regeln der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (ab dem 25. Mai 2018 und bis dahin als deutsches Unternehmen dem Bundesdatenschutzgesetz). Wir halten uns an die darin festgelegten strengen Vorgaben zur Nutzung, Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten. Unsere Kunden können ihre persönlichen Angaben in ihrem Kundenkonto jederzeit einsehen – und wissen somit immer, welche ihrer personenbezogenen Informationen uns vorliegen. Sofern unsere Kunden weitere Informationen wünschen, geben wir ihnen unentgeltlich Auskunft darüber. Wir übermitteln personenbezogene Daten unserer Kunden nur dann an Dritte – etwa Logistikdienstleister oder Banken – soweit dies rechtlich zulässig ist. Insbesondere dann, wenn dies für die Vertragsabwicklung oder die Abrechnung erforderlich ist oder der Kunde zuvor eingewilligt hat. Unsere Dienstleister wiederum dürfen die weitergegebenen Daten ausschließlich zur Erfüllung ihrer Aufgabe verwenden und müssen sich ebenfalls strikt an die Vorgaben der anwendbaren Datenschutzgesetze halten.

  1. Rechtliche Regelungen

    Die Nutzung, Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten basiert auf den strikten Regeln des Bundesdatenschutzgesetzes, des Telemediengesetzes und europäischer Richtlinien, insbesondere ab 2018 der Europäischen Datenschutzgrundverordnung.

  2. Bestes Surferlebnis

    Der Einsatz von Cookies dient vorrangig der Optimierung des Einkaufserlebnisses und einem an die Kundenwünsche angepassten Angebot.

  3. Weitergabe der Daten

    Die personenbezogenen Daten werden nur dann an Dritte – z.B. Transporteure, Banken – weitergegeben, soweit dies rechtlich zulässig ist oder unsere Kunden der Übermittlung zugestimmt haben.

  4. Verschlüsselung

    Personenbezogene Daten – sei es bei der Bestellung oder beim Login – werden verschlüsselt per SSL-Technologie übertragen. Damit schützen wir unsere Kundendaten vor dem unberechtigten Zugriff Dritter.

  5. Datenverarbeitung

    Die Auswertung des Nutzungsverhaltens der Besucher unseres Shops erfolgt in pseudonymisierter* Form – eine Zuordnung zu individuellen Personen wird zu keinem Zeitpunkt hergestellt.

  6. Kreditkartenzahlung

    Wir sind PCI-DSS zertifiziert und halten uns somit an die sehr hohen Standards der Kreditkartenindustrie zum Schutz personenbezogener Daten bei Kreditkartentransaktionen.

  7. Payment

    Wir bieten unseren Kunden die gängigen Zahlungsmethoden an und ermöglichen dadurch ein bequemes Einkaufserlebnis. An unsere Zahlungsdiensleister geben wir nur solche Daten weiter, die für die Zahlungsabwicklung notwendig sind.

  8. Experten

    Um unsere hohen Sicherheitsstandards kontinuierlich zu erfüllen, haben wir ein internes Tech-Security-Team aufgebaut, welches eng mit den jeweiligen Experten zusammenarbeitet.

*Bei der Pseudonymisierung werden personenbezogene Merkmale, zum Beispiel der Name eines Kunden, durch ein Pseudonym, zum Beispiel eine Zahlenkombination, ersetzt. Dadurch kann ein Betroffener nur identifiziert werden, wenn die Pseudonymisierung zurückgeführt wird; hierfür braucht man zwingend den passenden ‚Schlüssel‘.


1. Sicherheitsmaßnahmen von Zalando


2. Einsatz von Cookies


3. Wie können unsere Kunden häufige Betrugsrisiken vermeiden?

Weiterführende Inhalte