Zalando startet stark ins Jahr

  • Starkes Umsatzplus: 22 % auf 1.196 Millionen Euro
  • Bereinigtes EBIT erreicht Profitabilitätsschwelle: 0,4 Millionen Euro
  • Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr bestätigt
  • Beauty-Kategorie erfolgreich gestartet


BERLIN, 8. MAI 2018 // Zalando SE hat im ersten Quartal 2018 weiter Marktanteile gewonnen und den Umsatz um 22 % auf 1.196 Millionen Euro stark gesteigert. Europas führende Online-Plattform für Mode erzielte dabei ein bereinigtes EBIT in Höhe von 0,4 Millionen Euro und erreichte damit die Profitabilitätsschwelle. Zalando bestätigt die Prognose für das Gesamtjahr mit einer Umsatzsteigerung von 20-25 % und einem bereinigten EBIT zwischen 220 und 270 Millionen Euro.

Zalando Co-CEO Rubin Ritter sagt: „Wachstum ist unsere oberste Priorität und darauf haben wir uns im ersten Quartal fokussiert, trotz eines herausfordernden Marktumfelds. Ein später Start in die Frühjahr/Sommer-Saison hat die Modebranche unter Druck gesetzt, aber wir haben unsere Wachstumsziele für das Gesamtjahr weiterhin fest im Blick.“

Zalando hat im ersten Quartal erfolgreich den Verkauf von Beauty-Produkten in Deutschland gestartet. Das Sortiment umfasste zu Beginn mehr als 4.000 Produkte von 130 Marken, darunter überwiegend Kosmetik und Hautpflegeprodukte für Frauen.

„Beauty ist unsere erste neue Kategorie seit vier Jahren und der Start lief sehr vielversprechend. Wir nutzen mit Beauty eine großartige Gelegenheit, unser aktuelles Sortiment zu erweitern und uns noch stärker als erste Anlaufstelle für Mode und Lifestyle zu positionieren“, sagt Rubin Ritter.

Das Umsatzwachstum im ersten Quartal ging wesentlich auf den Zuwachs aktiver Kunden und auf eine höhere Bestellfrequenz zurück. Die Zahl aktiver Kunden stieg um 16,7 % auf 23,9 Millionen, ein Plus von 3,5 Millionen. Im Durchschnitt bestellte jeder Kunde vier Mal in den letzten zwölf Monaten, was einem neuen Höchststand entspricht. Kunden haben überwiegend von mobilen Endgeräten auf Zalando zugegriffen; der Anteil an mobilen Site-Visits erreichte mit 76.6 % im ersten Quartal 2018 einen neuen Höchststand.

Die Präsentation für Analysten und Investoren ist auf der Zalando Investor Relations Website verfügbar. Zalando wird die Geschäftszahlen für das zweite Quartal am 7. August 2018 vorlegen.


Zalando Gruppe – Kennzahlen (in Millionen Euro)

Zum 1. Januar 2018 hat Zalando seine interne Steuerung geändert. Der Fokus liegt künftig primär auf einer absatzkanalbezogenen Sichtweise anstatt auf den geografischen Regionen. Damit einhergehend erfolgte auch eine Umstellung der Segmentberichterstattung. Die Umstellung ermöglicht eine größere Eigenverantwortlichkeit und Entscheidungskompetenz der Absatzkanäle. Auch in der neuen Struktur bleibt der Fashion Store (die Zalando-Onlineshops) unser Hauptabsatzkanal. Das Segment Sonstige umfasst das Geschäftsfeld „Offprice“ (Zalando Lounge, Outlet Stores und Überbestandsmanagement), unser Private-Label-Angebot zLabels sowie verschiedene Emerging Businesses. Um die Kontinuität der Kapitalmarktberichterstattung sicherzustellen, wird Zalando jedoch die Ergebnisse innerhalb des Fashion Stores auf freiwilliger Basis weiterhin in DACH und Übriges Europa gliedern.

Erfolgte die Berichterstattung bisher auf Basis konsolidierter Werte, wird ab 1. Januar 2018 sowohl über die mit externen Geschäftspartnern erzielten Umsatzerlöse und Ergebnisse als auch die konzerninternen Transaktionen zwischen Segmenten von Zalando berichtet. Aufgrund dieser Änderung wird die Segmentberichterstattung um eine Überleitungsspalte ergänzt, um von den Werten der Geschäftssegmente (einschließlich interner und externer Transaktionen) auf die Werte des Konzerns (ausschließlich externe Transaktionen) überzuleiten.

 

 

Q1 2018

Q1 20171

Umsatz Konzern

1.196,0

980,2

% Wachstum

22,0 %

23,1 %

Fashion Store

1.093,9

908,8

% Wachstum

20,4 %

--

            Davon DACH2

552,0

475,0

            % Wachstum

16,2 %

--

            Davon Übriges Europa3

541,9

433,8

             % Wachstum

24,9 %

--

Sonstiges

220,2

156,7

% Wachstum

40,5 %

--

Überleitung

(118,1)

(85,4)

Bereinigtes EBIT Konzern5

0,4

20,3

Bereinigte EBIT-Marge Konzern

0,0 %

2,1 %

Fashion Store

(0,2)

16,4

% bereinigte Marge

0,0 %

1,8 %

            Davon DACH

16,6

36,4

            % bereinigte Marge

3,0 %

7,7 %

            Davon Übriges Europa

(16,8)

(20,1)

            % bereinigte Marge

(3,1 %)

(4,6 %)

Sonstiges

0,2

3,9

% bereinigte Marge

0,1 %

2,5 %

Überleitung

0,4

0,0

Nettoumlaufvermögen

(34,8)

(97,7)

Investitionsaufwand

41,8

77,8

Nettogewinn

(15,0)

5,1

 

1. Seit 1. Januar 2018 neue Segmentstruktur. Geschäftsjahre 2014-2016 wurden nicht angepasst.
2. Fashion Store DACH umfasst Deutschland, Österreich und die Schweiz.
3. Fashion Store Übriges Europa umfasst alle anderen Länder, in denen Zalando derzeit tätig ist.
4. Das Segment Sonstige umfasst das Geschäftsfeld „Offprice“ (Zalando Lounge, Outlet Stores und Überbestandsmanagement), unser Private-Label-Angebot zLabels sowie verschiedene Emerging Businesses.
5. Vor Aufwendungen für anteilsbasierte Vergütung mit Ausgleich durch Eigenkapitalinstrumente und Effekten aus Geschäftsvorfällen, die nicht regelmäßig wiederkehrend anfallen.


Zalando Gruppe – Weitere Kennzahlen

 

Q1 2018

Q1 2017

Veränderung

Site-Visits (in Mio.)6

713,5

617,6

15,5 %

Mobile Site-Visits (% von Site-Visits)7

76,6

68,8

7,8 PP

Aktive Kunden (in Mio.)8

23,9

20,4

16,7 %

Anzahl Bestellungen (in Mio.)9

25,4

19,9

27,8 %

Durchschn. Bestellungen / aktivem Kunden

4,0

3,6

11,9 %

Durchschn. Warenkorbgröße (EUR)10

60,3

63,0

(4,4 %)

Mitarbeiter

15.418

12.583

22,5 %

 

6. Anzahl von Serien von Seitenaufrufen von demselben Gerät und derselben Quelle (über Websites, mobile Seiten, Tablet-Seiten oder Apps). Die Serie gilt als beendet, wenn länger als 30 Minuten kein Aufruf verzeichnet wurde.
7. Tablets, mobile Seiten und Apps.
8. Anzahl von Kunden, die in den letzten zwölf Monaten mindestens eine Bestellung aufgegeben haben (ungeachtet von Stornierungen oder Retouren).
9. Anzahl der von Kunden aufgegebenen Bestellungen (ungeachtet von Stornierungen oder Retouren). Eine Bestellung wird an dem Tag berücksichtigt, an dem der Kunde die Bestellung aufgibt.
10. Von Kunden getätigtes Bruttowarenvolumen (inklusive des Bruttowarenvolumens aus unserem Partnerprogramm) nach Stornierungen und Retouren geteilt durch die Anzahl an ausgelieferten Bestellungen.

Boiler Plate - DE - Q1 2018

ÜBER ZALANDO

Zalando ist Europas führende Online-Plattform für Mode. Wir bieten unseren Kunden eine umfassende Auswahl an Bekleidung, Schuhen, Kosmetik und Accessoires für Damen, Herren und Kinder bei kostenfreiem Versand und Rückversand. Das Sortiment reicht von fast 2.000 weltweit bekannten Marken über lokale und Fast-Fashion Brands bis hin zu selbst designten Private Labels. Die Zalando-Shops sind lokal auf die Bedürfnisse der Kunden in 15 verschiedenen europäischen Märkten zugeschnitten: Belgien, Deutschland, Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Spanien und das Vereinigte Königreich. Zalandos Logistiknetzwerk mit fünf zentralen Logistikzentren ermöglicht die effiziente Belieferung aller Kunden in ganz Europa, unterstützt durch die auf die lokalen Kundenbedürfnisse fokussierten Standorte in Norditalien, Frankreich und Schweden. Wir sind überzeugt, dass der Dreiklang aus Mode, Technologie und Logistik unseren Kunden und Markenpartnern einen Mehrwert bietet. Die internationalen Zalando-Shops verzeichnen monatlich rund 238 Millionen Besuche, von denen im ersten Quartal 2018 77 % von mobilen Endgeräten kamen. Die Zahl aktiver Kunden stieg im gleichen Zeitraum auf 23,9 Millionen.

Alexander Styles
Position:
Corporate Communications / Financial Communications
Alle Kontakte