Bestellungen und aktive Kunden erreichen Höchststand im zweiten Quartal

  • Umsatz steigt im zweiten Quartal um 20,9% auf 1.330,0 Millionen Euro; bereinigtes EBIT von 94,0 Millionen Euro bei 7,1% Marge
  • Neuer Höchstwert bei aktiven Kunden (24,6 Millionen) und Zahl der Bestellungen (29 Millionen) 
  • Prognose für 2018: Umsatzwachstum in der unteren Hälfte der 20-25% Spanne; bereinigtes EBIT am unteren Ende des 220-270 Millionen Euro Ziels
     

BERLIN, 7. AUGUST 2018 // Zalando SE hat im zweiten Quartal weiter Marktanteile gewonnen. Der Umsatz stieg im Rahmen des Zielkorridors um 20,9% auf 1.330,0 Millionen Euro. Europas führende Onlineplattform für Mode und Lifestyle erzielte im gleichen Zeitraum ein bereinigtes EBIT in Höhe von 94,0 Millionen Euro (Marge 7,1%). Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet Zalando ein profitables Umsatzwachstum in der unteren Hälfte der angestrebten 20-25% Spanne und ein bereinigtes EBIT am unteren Ende des Zielkorridors von 220-270 Millionen Euro.

Wichtige Kundenkennzahlen erreichten im zweiten Quartal Rekordwerte: Zalando verzeichnete mit mehr als 29 Millionen Bestellungen im zweiten Quartal einen neuen Höchststand. Die Zahl aktiver Kunden stieg um 15,9% auf 24,6 Millionen. Die Bestellfrequenz der aktiven Kunden stieg erneut und liegt nun im Durchschnitt bei mehr als vier Bestellungen pro Jahr.

Zalando Co-CEO Rubin Ritter: „Die starke Entwicklung unserer Kundenkennzahlen belegt, dass unser Motor weiter auf Hochtouren läuft, trotz eines anhaltend herausfordernden Marktumfelds. Unser Kundenfokus zahlt sich aus. Das Partnerprogramm wächst außerordentlich stark und hat im zweiten Quartal rund zehn Prozent des Warenvolumens ausgemacht.“

Zalando hat im zweiten Quartal seinen Onlineshop in Irland und Tschechien eröffnet und ist damit nun in 17 europäischen Ländern präsent. Der Zugang zum Onlineshop wurde durch die Einführung einer englischen Version in Deutschland, sowie einer italienischen Version in der Schweiz erweitert.

Zalando hat im ersten Halbjahr 2018 den Umsatz um 21,4% auf 2.526,0 Millionen gesteigert und ein bereinigtes EBIT von 94,4 Millionen Euro bei einer Marge von 3,7% erzielt. Die Investitionen beliefen sich in der ersten Jahreshälfte auf 108,8 Millionen Euro und kamen überwiegend der eigenen Logistikinfrastruktur zugute. Aufgrund konstant hoher Investitionen in diesem Bereich erwartet Zalando für das Geschäftsjahr ein anhaltend erhöhtes Investitionsniveau in Höhe von rund 350 Millionen Euro.

Die Präsentation für Analysten und Investoren ist auf der Zalando Investor Relations Website verfügbar. Zalando wird die Geschäftszahlen für das dritte Quartal am 6. November 2018 vorlegen.
 

ZALANDO GRUPPE – KENNZAHLEN (IN MILLIONEN EURO)

Zum 1. Januar 2018 hat Zalando seine interne Steuerung geändert. Der Fokus liegt künftig primär auf einer absatzkanalbezogenen Sichtweise anstatt auf den geografischen Regionen. Damit einhergehend erfolgte auch eine Umstellung der Segmentberichterstattung. Die Umstellung ermöglicht eine größere Eigenverantwortlichkeit und Entscheidungskompetenz der Absatzkanäle. Auch in der neuen Struktur bleibt der Fashion Store (die Zalando-Onlineshops) unser Hauptabsatzkanal. Das Segment „Offprice“ umfasst die Zalando Lounge, die Outlet Stores und das Überbestandsmanagement, das Segment „Sonstiges“ umfasst unser Private-Label-Angebot zLabels sowie verschiedene Emerging Businesses. Um die Kontinuität der Kapitalmarktberichterstattung sicherzustellen, wird Zalando jedoch die Ergebnisse innerhalb des Fashion Stores weiterhin in DACH und Übriges Europa gliedern.
Erfolgte die Berichterstattung bisher auf Basis konsolidierter Werte, wird ab 1. Januar 2018 sowohl über die mit externen Geschäftspartnern erzielten Umsatzerlöse und Ergebnisse als auch die konzerninternen Transaktionen zwischen Segmenten von Zalando berichtet. Aufgrund dieser Änderung wird die Segmentberichterstattung um eine Überleitungsspalte ergänzt, um von den Werten der Geschäftssegmente (einschließlich interner und externer Transaktionen) auf die Werte des Konzerns (ausschließlich externe Transaktionen) überzuleiten.

 

Q2 2018

Q2 20171

HY 2018

HY 20171

Umsatz Konzern

1.330,0

1.100,5

2.526,0

2.080,7

% Wachstum

20,9%

20,1%

21,4%

21,5%

Fashion Store

1.233,4

1.017,0

2.327,3

1.925,8

% Wachstum

21,3%

--

20,8%

--

            Davon DACH2

625,8

542,2

1.177,8

1.017,2

            % Wachstum

15,4%

--

15,8%

--

            Davon Übriges Europa3

607,6

474,8

1.149,5

908,6

             % Wachstum

28,0%

--

26,5%

--

Offprice

114,6

82,3

235,0

154,7

% Wachstum

39,3%

--

51,9%

--

Sonstiges

100,8

81,9

200,6

166,1

% Wachstum

23,0%

--

20,7%

--

Überleitung

(118,7)

(80,7)

(236,8)

(166,1)

Bereinigtes EBIT Konzern5

94,0

81,8

94,4

102,1

Bereinigte EBIT-Marge Konzern

7,1%

7,4%

3,7%

4,9%

Fashion Store

92,2

74,7

92,0

91,0

% bereinigte Marge

7,5%

7,3%

4,0%

4,7%

            Davon DACH

60,0

57,6

76,7

94,1

            % bereinigte Marge

9,6%

10,6%

6,5%

9,3%

            Davon Übriges Europa

32,2

17,0

15,4

(3,0)

            % bereinigte Marge

5,3%

3,6%

1,3%

(0,3%)

Offprice

7,5

11,8

16,0

17,9

% bereinigte Marge

6,5%

14,3%

6,8%

11,6%

Sonstiges

(7,5)

(4,7)

(15,8)

(6,9)

% bereinigte Marge

(7,4%)

(5,7%)

(7,8%)

(4,2%)

Überleitung

1,7

0,0

2,1

0,0

Nettoumlaufvermögen

16,1

(37,0)

16,1

(37,0)

Investitionsaufwand

(67,0)

(52,1)

(108,8)

(130,0)

Nettogewinn

51,8

47,4

36,7

52,6

1. Seit 1. Januar 2018 neue Segmentstruktur. Geschäftsjahre 2014-2016 wurden nicht angepasst.
2. Fashion Store DACH umfasst Deutschland, Österreich und die Schweiz.
3. Fashion Store Übriges Europa umfasst alle anderen Länder, in denen Zalando derzeit tätig ist.
4. Das Segment Sonstige umfasst unser Private-Label-Angebot zLabels sowie verschiedene Emerging Businesses.
5. Vor Aufwendungen für anteilsbasierte Vergütung mit Ausgleich durch Eigenkapitalinstrumente und Effekten aus Geschäftsvorfällen, die nicht regelmäßig wiederkehrend anfallen.

 

ZALANDO GRUPPE – WEITERE KENNZAHLEN

 

Q2 2018

Q2 2017

HY 2018

HY 2017

Site-Visits (in Mio.)6

734.3

595.2

1,447.8

1,212.8

% Wachstum

23.4%

24.0%

19.4%

26.4%

Mobile Site-Visits (% von Site-Visits)7

78.4%

69.7%

77.5%

69.3%

Veränderung in Prozentpunkten

8.6pp

5.0pp

8.2pp

5.8pp

Aktive Kunden (in Mio.)8

24.6

21.2

24.6

21.2

% Wachstum

15.9%

12.6%

15.9%

12.6%

Anzahl Bestellungen (in Mio.)9

29.0

22.2

54.4

42.1

% Wachstum

30.3%

26.8%

29.2%

27.0%

Durchschn. Anzahl Bestellungen/
aktivem Kunden

4.2

3.7

4.2

3.7

% Wachstum

13.4%

11.2%

13.4%

11.2%

Durchschn. Warenkorbgröße (EUR)10

60.4

64.5

60.3

63.8

% Wachstum

(6.4%)

(2.6%)

(5.4%)

(3.8%)

Mitarbeiter

15,612

13,218

15,612

13,218

% Wachstum

18.1%

10.2%

18.1%

10.2%

6. Anzahl von Serien von Seitenaufrufen von demselben Gerät und derselben Quelle (über Websites, mobile Seiten, Tablet-Seiten oder Apps). Die Serie gilt als beendet, wenn länger als 30 Minuten kein Aufruf verzeichnet wurde.
7. Tablets, mobile Seiten und Apps.
8. Anzahl von Kunden, die in den letzten zwölf Monaten mindestens eine Bestellung aufgegeben haben (ungeachtet von Stornierungen oder Retouren).
9. Anzahl der von Kunden aufgegebenen Bestellungen (ungeachtet von Stornierungen oder Retouren). Eine Bestellung wird an dem Tag berücksichtigt, an dem der Kunde die Bestellung aufgibt.
10. Von Kunden getätigtes Bruttowarenvolumen (inklusive des Bruttowarenvolumens aus unserem Partnerprogramm) nach Stornierungen und Retouren geteilt durch die Anzahl an ausgelieferten Bestellungen.

Boiler Plate - DE - 2018 - JUNI - AKTUELLE VERSION

ÜBER ZALANDO
Zalando ist Europas führende Online-Plattform für Mode und Lifestyle. Wir bieten unseren Kunden eine umfassende Auswahl an Bekleidung, Schuhen, Kosmetik und Accessoires für Damen, Herren und Kinder bei kostenfreiem Versand und Rückversand. Das Sortiment reicht von fast 2.000 weltweit bekannten Marken über lokale und Fast-Fashion Brands bis hin zu selbst designten Private Labels. Die Zalando-Shops sind lokal auf die Bedürfnisse der Kunden in 17 verschiedenen europäischen Märkten zugeschnitten: Belgien, Deutschland, Dänemark, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Spanien, der Tschechischen Republik und dem Vereinigten Königreich. Zalandos Logistiknetzwerk mit fünf zentralen Logistikzentren ermöglicht die effiziente Belieferung aller Kunden in ganz Europa, unterstützt durch die auf die lokalen Kundenbedürfnisse fokussierten Standorte in Norditalien, Frankreich und Schweden. Wir sind überzeugt, dass der Dreiklang aus Mode, Technologie und Logistik unseren Kunden und Markenpartnern einen Mehrwert bietet. 

Alexander Styles
Position:
Corporate Communications / Finanzkommunikation
Alle Kontakte