„Ich dachte, ich hätte keine unbewussten Vorurteile“  

Danilo Boos, Abteilungsleiter Sort/Pack Logistikzentrum Erfurt

Wozu sollte das gut sein, fragte sich Danilo Boos. Der Abteilungsleiter aus Zalandos Erfurter Logistikzentrum war zunächst skeptisch als er von dem Unconscious-Bias-Training hörte, das Zalando für Führungskräfte anbietet. Er war überzeugt, andere Menschen immer objektiv einzuschätzen und zu behandeln – unabhängig von Alter, Herkunft, Glaube, Geschlecht, Behinderung und sexueller Orientierung. „Ich dachte, ich hätte keine unbewussten Vorurteile“, sagt er. Dass einseitige Betrachtungsweisen und vorschnelle Verurteilung ein Problem sein können, das wusste er und es fiel ihm eher in seinem näheren Umfeld auf.

 

Uns allen muss klar sein, dass es diese Vorurteile gibt. Bei jedem von uns. Das müssen wir immer immer berücksichtigen, bevor wir Entscheidungen treffen oder voreilige Schlüsse ziehen.

Danilo Boos
Portrait of Danilo Boos

Der Workshop im August 2021 änderte die Sicht des 43-jährigen Abteilungsleiters jedoch: „Den größten Aha-Effekt brachten die verschiedenen Praxisbeispiele von Situationen, in denen Biases offensichtlich wurden und die uns zeigten: Es kann sein, dass man unbewusste Vorurteile immer wieder selbst entwickelt, ohne es zu merken.“ Es sei zwar ein ganz natürlicher und menschlicher Prozess, der sich da in einem abspiele, aber: „Uns allen muss klar sein, dass es diese Vorurteile gibt. Bei jedem von uns. Das müssen wir immer immer berücksichtigen, bevor wir Entscheidungen treffen oder voreilige Schlüsse ziehen.“

Seinen Kolleg*innen empfiehlt Danilo daher, sich mit dem Thema genauer auseinanderzusetzen und ebenfalls am Workshop teilzunehmen: “Der Kurs war so interessant, dass ich meine anfängliche Skepsis schnell abgelegt habe. Ich bin den beiden Trainerinnen dankbar. Dafür, dass sie mich offen, ohne Druck und ohne Bewertung dabei unterstützt haben, mich meinen eigenen Vorurteilen zu stellen.” Die Erkenntnisse aus dem Training will Danilo nun in seine tägliche Arbeit als Abteilungsleiter einbeziehen. Gerade, wenn es darum gehe, Mitarbeiter*innen zu führen und zu entwickeln, spielten unterbewusste Handlungs- und Denkweisen eine entscheidende Rolle. Sich diese bewusster zu machen und ihren negativen Einfluss auf die Arbeit zu minimieren – das hat sich Danilo als Ziel gesetzt.