Zalando investiert in Mode- und Textiltechnologie-Unternehmen Infinited Fiber Company

  • Infinited Fiber Company wandelt mittels neuer Technologie zellulosebasierte Rohstoffe in Textilfaser Infinna™ um
  • Finanzierung bereitet Bau einer Flaggschiff-Produktionsanlage vor
  • Investition steht im Einklang mit dem Zalando-Nachhaltigkeitsziel, die Lebensdauer von mindestens 50 Millionen Modeartikeln bis 2023 zu verlängern

 

BERLIN / ESPOO, 28. SEPTEMBER 2021 // Zalando, Europas führende Online-Plattform für Mode und Lifestyle, investiert in das finnische Unternehmen Infinited Fiber Company. Das Mode- und Textiltechnologie-Unternehmen mit Sitz in Espoo, Finnland, entwickelt neue Ansätze für Kreislaufwirtschaft in der Modeindustrie. Die Zalando-Investition schließt eine Finanzierungsrunde ab, an der sich bereits die H&M Gruppe, Adidas und Invest FWD A/S – der Investmentarm des Bestseller-Konzerns – beteiligt haben. Die Infinited Fiber Company will mit der Finanzierung den Bau einer Flaggschiff-Produktionsanlage in Finnland vorbereiten und reagiert damit auf die stark wachsende Nachfrage von globalen Textil- und Modemarken nach der Textilfaser Infinna™.

 

Durch eine neue Technologie wandelt die Infinited Fiber Company zellulosebasierte Rohstoffe, wie beispielsweise Textilabfälle mit hohem Baumwollanteil, in die Spezialfaser Infinna™ um. Dabei handelt es sich um eine qualitativ hochwertige, regenerierte Textilfaser mit der natürlichen, weichen Anmutung von Baumwolle. Infinna™ ist biologisch abbaubar und enthält kein Mikroplastik. Die daraus hergestellten Kleidungsstücke können nach ihrer Nutzung zusammen mit anderen Textilabfällen im gleichen Verfahren erneut recycelt werden. Zalando und die Infinited Fiber Company haben außerdem eine Absichtserklärung unterzeichnet: Zalando wird dem Textilunternehmen künftig Rohstoffe zur Verfügung stellen und die regenerierte Infinna™-Faser für hauseigene Marken verwenden.

Portrait of Petri Alava

 

„Wir freuen uns, Zalando als neuen strategischen Investor in unserem Partnerkreis zu begrüßen“, sagt Petri Alava, Co-Gründer und CEO von Infinited Fiber Company. „Für uns unterstreicht das Engagement von Zalando das große Vertrauen, das die Modebranche unserer Innovation entgegenbringt. Zalandos umfangreiches Markenportfolio und die vielen Initiativen zur Kreislaufwirtschaft in der Mode sind eine exzellente Grundlage für die Vertiefung unserer Zusammenarbeit. Außerdem erhalten wir Rohstoffe für unsere Flaggschiff-Produktionsanlage.“

 

Zalando hat sich im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie dazu verpflichtet, die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft anzuwenden und die Lebensdauer von mindestens 50 Millionen Modeartikeln zu verlängern. Die Kaufentscheidung für recycelte Mode soll durch eine vielfältige Produktauswahl und eine attraktives Shopping-Erlebnis für Kund*innen gefördert werden. Zalando will die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft zukünftig im ganzen Unternehmen umsetzen. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeitet das Unternehmen mit Expert*innen und Partner*innen zusammen und testet gemeinsam neue Prozesse und Lösungsansätze. Dadurch will Zalando einen konsequenten Wandel in der Modebranche vorantreiben.

 

„Wir wollen eine nachhaltigere Modeindustrie gestalten und Teil der Lösung sein“, sagt David Schneider, Co-CEO von Zalando. „Mit unserer Investition in die Infinited Fiber Company startet die Zusammenarbeit mit einem Pionier der zirkulären Mode- und Textiltechnologie. Derzeit wird nur ein Prozent aller Bekleidungstextilien in die Bekleidungsproduktion zurückgeführt – das wollen wir ändern.“

Portrait of David Schneider

Zalando hat sich zuvor mit Fashion for Good, der Innovationsplattform für nachhaltige Mode, und dem Berliner Start-up circular.fashion zusammengetan, um die Kapselkollektion redeZIGN for Circularity zu entwerfen und fördert durch die Zusammenarbeit mit der Ellen MacArthur Foundation die Kreislaufwirtschaft in der Modebranche.


Jedes Jahr entstehen weltweit mehr als 92 Millionen Tonnen Textilabfälle, wovon der größte Teil auf Mülldeponien oder in Verbrennungsanlagen entsorgt wird. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach Textilfasern. Nach Schätzungen der globalen Non-Profit-Organisation Textile Exchange wird der globale Textilmarkt bis zum Jahr 2030 um 34 Prozent auf 146 Millionen Tonnen wachsen – im Vergleich zu 109 Millionen Tonnen im Jahr 2020. Die Technologie der Infinited Fiber Company, die auf zellulosebasierten Textilabfällen als Rohstoff basiert, bietet hier eine Lösung. Mit der neuen Technologie müssen Abfälle durch Weiterverwendung nicht mehr entsorgt werden. Zudem schont das Verfahren die begrenzten Ressourcen des Planeten und verringert die ökologischen Auswirkungen der Textilindustrie.

 

Die Technologie der Infinited Fiber Company anschaulich dargestellt

 

(v. l.). Nach dem Entfernen von allen Knöpfen und Reißverschlüssen wird die Kleidung maschinell zerkleinert. Die enthaltene Zellulose (z. B. aus Baumwolle) wird für die weitere Verarbeitung abgefangen. Der entscheidende Moment ist die Reaktion der Zellulose mit Harnstoff in der Phase der Carbamatisierung. Dabei entsteht ein Pulver aus Cellulosecarbamat, das sich in eine honigähnliche Flüssigkeit auflöst. Sobald die Zellulose in einem Nassspinnverfahren kristallisiert, entstehen neue Faserfäden: die Infinna™.

Four different materials in glass containers plus one spool of thread

Über Infinited Fiber Company

Die Infinited Fiber Company ist ein Mode- und Textiltechnologie-Unternehmen, das wieder mehr Freude und Zuversicht in die Kleiderschränke bringen will. Die Mission dahinter: In der Modebranche soll Kreislaufwirtschaft zur alltäglichen Realität werden. Die bahnbrechende Innovation wandelt zellulosereiche Materialien – wie abgenutzte Kleidung, gebrauchte Pappe oder Weizenstroh – in die Textilfaser Infinna™ um. Diese hochwertige Faser hat eine weiche, natürliche Anmutung und fühlt sich an wie Baumwolle. Infinna™ ist biologisch abbaubar und enthält kein Mikroplastik. Die daraus entstandenen Textilien können mit dem gleichen Verfahren recycelt werden. Der Hauptsitz der Infinited Fiber Company befindet sich in Espoo, Finnland. Mehr Informationen gibt es unter: https://infinitedfiber.com

Zalando SE Boiler Plate DE

Über Zalando

Zalando ist Europas führende Online-Plattform für Mode und Lifestyle. Im Jahr 2008 in Berlin gegründet, bietet Zalando heute mehr als 46 Millionen aktiven Kund*innen in 23 Ländern Produkte aus den Bereichen Bekleidung, Schuhe, Accessoires und Kosmetik. Das Sortiment umfasst weltbekannte, internationale Marken ebenso wie lokale Labels. Unseren Kund*innen bietet die Zalando-Plattform eine Destination für Inspiration, Innovation und Interaktion. Als Europas modischstes Tech-Unternehmen suchen wir laufend nach neuen digitalen Lösungen für jeden Teil des Einkaufserlebnisses – für unsere Kund*innen, Partner und alle anderen Akteure, die Zalando mit uns gestalten wollen. Unsere Vision ist, der Starting Point for Fashion - die erste Anlaufstelle für Mode - und eine nachhaltige Plattform mit einer netto-positiven Auswirkung auf Mensch und Erde zu sein.

Corporate Communications
Alle Kontakte

Infinited Fiber Company

Laura Vinha, Communications director

laura.vinha@infinitedfiber.com