Unsere Geschäftsfelder

Wir sind in einer Vielzahl von Geschäftsfeldern aktiv, fokussieren uns dabei aber auf die Modebranche.

Zalando ist Europas führende Online-Plattform für Mode. Wir verbinden auf verschiedene Weise alle Akteure im Modemarkt miteinander und erfüllen deren individuelle Bedürfnisse.

Zalando fokussiert sich auf die Modebranche und ist dabei in einer Vielzahl von Geschäftsfeldern aktiv: Vom Onlinehandel über Eigenmarken, Shopping-Club bis hin zur Style-Beratung bietet Zalando Kunden vielfältige Möglichkeiten, mit Mode in Berührung zu kommen. Dabei spielt Zalando die eigene Stärke im digitalen Raum aus. Zalando eröffnet sich im Rahmen der Plattformstrategie neue Geschäftsfelder, in denen wir zum Beispiel Dritten Zugriff auf unsere Logistik gewähren, Marken im Rahmen von Partner Solutions ihr eigenes Inventar über den Fashion-Store verkaufen lassen oder Marken bei Werbung und Marketing beraten.

Fashion-Store

Zalando bietet in seinen Onlineshops Kunden eine umfangreiche Auswahl an Modeartikeln wie Schuhe, Bekleidung und Accessoires bei kostenlosem Versand und Rückversand. Die Zalando-Onlineshops sind lokal auf die Bedürfnisse der Kunden in 17 verschiedenen europäischen Märkten zugeschnitten. Das Sortiment reicht von beliebten weltweit bekannten Marken über Fast-Fashion bis zu lokalen Brands und wird durch selbst designte Eigenmarken ergänzt – insgesamt arbeitet Zalando mit rund 2.000 internationalen Markenherstellern zusammen.

Off-price

Das Off-price-Geschäft von Zalando dient dem Abverkauf der Vorsaison-Sortimente. Die Zalando Lounge bietet im Rahmen eines Shopping-Clubs ausschließlich registrierten Mitgliedern exklusive Verkaufsaktionen zu rabattierten Preisen. Schnäppchenjäger werden darüber hinaus auch in unseren Outlet-Geschäften in Berlin, Köln, Frankfurt am Main, Leipzig und Hamburg fündig.

Zalando SE Company Strategy Fashion Store
Der Fashion-Store ist das Herzstück unserer Aktivitäten.
Zalando SE Zalando Outlet
Die Outlet-Stores bieten einen zusätzlichen Abverkaufskanal.

zLabels

zLabels umfasst die Eigenmarken von Zalando. Als Multi-Fashion-Brand-Company entwickelt sie seit 2010 internationale Modemarken im Herzen von Berlin. Das Produktsortiment umfasst Schuhe, Bekleidung und Accessoires für Frauen, Männer und Kinder, die allesamt Lücken im Sortiment des Fashion-Store füllen. Mit den insgesamt 15 Marken schafft Zalando eigene Produkte und deckt vom Design bis zum Verkauf die gesamte Wertschöpfungskette ab. Zalando ist es dadurch gelungen, beliebte Marken zu kreieren, die sich bei vielen Kunden bereits etabliert haben, und hat damit begonnen, durch gezielte Marketingaktivitäten und zusätzliche Vertriebskanäle den Umsatz zu steigern.

Neue Geschäftsfelder

Über die drei Geschäftsfelder Fashion-Store, Off-price und zLabels hinaus ist Zalando in einer Vielzahl von aufstrebenden Geschäftsfeldern tätig.

Zalon
Zalando betreibt den Beratungsservice Zalon, bei dem sich Kunden direkt von ausgewählten Stylisten bei ihrem Einkauf beraten und inspirieren lassen können. Zalon ist Teil der Zalando-Plattform und verbindet freiberufliche Stylisten und Kunden.

Zalando SE Zalando Zalon
Bei Zalon inspirieren wir unsere Kunden mit neuen, individuellen Styles.
Zalando SE Zalando Fulfillment Solutions
Durch Zalando Fulfillment Solutions können Partner von Zalandos logistischer Infrastruktur und Expertise profitieren.

Zalando Fulfillment Solutions
Zalando stellt die eigenen Logistik-Kapazitäten externen Partnern zur Verfügung, damit diese sich nicht mit infrastrukturellen Themen beschäftigen, sondern sich voll und ganz auf ihre Kernkompetenz im Modegeschäft konzentrieren können.

 

Zalando Marketing Services
In den letzten Jahren hat Zalando in den Ausbau und die Optimierung seiner Marketingfähigkeiten investiert. Das gesamte Know-how sowie die Reichweite von Zalando ist in Zalando Marketing Services gebündelt, die nun personalisierte Marketingleistungen für Markenpartner anbietet.

Zalando Partner Solutions
Zalando hilft anderen Akteuren der Branche (zum Beispiel Marken, Händlern oder Produzenten) dabei, digital erfolgreich zu sein. Zum Beispiel durch die Anbindung von Lagerbeständen an mehrere Händler, die Digitalisierung von Prozessen im Großhandel oder die Integration von Offline-Geschäften auf die Zalando-Plattform.

Weiterführende Inhalte