Zalon expandiert nach Schweden

Zalon_NEWSROOM_Header_Grafik_DE
Infografik: Zalon in Zahlen (2015 bis heute)

Während der persönliche Styling-Service von Zalando in Schweden neu etabliert wird, ist für Kunden aus Belgien und der Schweiz nun auch die französische Sprachversion verfügbar

Zalon, Zalandos persönlicher Styling-Service, begann 2015 in Deutschland, Österreich und der Schweiz und expandierte später in die Niederlande (2016) sowie nach Belgien (2017). Im Interview erzählt uns Ivo Scherkamp, CEO von Zalon by Zalando, mehr zum Ausbau des Angebots sowie zur Beziehung von Kunden und Stylisten.

Ivo, Zalon ist in diesem Jahr drei Jahre alt geworden. Wie ist die Entwicklung bisher?

Es begann wie viele von Zalandos Angeboten – als ein Weg zur Demokratisierung der Mode. Indem wir Stylisten und Verbraucher auf bequeme und intelligente Weise zusammenbringen, tun wir eben genau das. Und es hat sich bewährt. Seit der Einführung von Zalon im Jahr 2015 wurden 1,4 Millionen Outfits kuratiert und wir kümmern uns derzeit um einige Tausend Outfits pro Tag.
Die Story von Zalon entwickelt sich ständig weiter. Wir beobachten etwa, wie sich die Bedürfnisse der Kunden entwickeln. Unser Team von 100 Mitarbeitern arbeitet eng mit den Stylisten zusammen, um den Kunden stets eine noch bessere Auswahl bieten zu können. Außerdem haben wir gelernt, dass Kunden Messenger-Kommunikation statt Anrufe bevorzugen. Kunden können mit uns auf eine für sie passende Weise kommunizieren.

Zalando_SE_Ivo Scherkamp_CEO_ZALON_DE
Ivo Scherkamp, CEO Zalon by Zalando

Würdest du also sagen, dass sich Zalon parallel zu den Erwartungen der Kunden entwickelt?

Als das Online-Shopping aufkam, ging es um Verfügbarkeit und Komfort. Die Erwartungen an einen persönlichen Service waren geringer. Heute hat sich der E-Commerce bis zu einem Punkt entwickelt, an dem die Kunden ein anspruchsvolleres Angebot erwarten: im Sortiment, in der Bequemlichkeit, in der Benutzererfahrung, in der Inspiration. Also ja: Zalon ist im Einklang mit den Erwartungen der Kunden gewachsen.

Momentan etwa dominiert das Thema Personalisierung den E-Commerce. Durch das Zusammenkommen von Kunden mit Stylisten, die dann wiederum relevante Produkte für  den einzelnen Kunden auswählen, setzt Zalon auf Personalisierung.

Zalon ist gerade nach Schweden expandiert und wird in der Schweiz und Belgien seinen Service auch in Französisch anbieten. Was hat diese Erweiterung veranlasst?

Zalon wurde in unseren bestehenden Märkten positiv aufgenommen, und wir sehen, dass weit fortgeschrittene E-Commerce-Märkte einen hohen Grad an Personalisierung anstreben. Diese können den Service einfach und intuitiv übernehmen.

Zalon kombiniert das Zalando-Sortiment mit einem Pool von erfahrenen Stylisten, die personalisierte Outfits für unsere Kunden kuratieren. Kein Wettbewerber auf dem schwedischen Markt oder den französischsprachigen Märkten in Belgien und der Schweiz hat Zugang zu einer so breiten Markenauswahl.

Kunden aus den nordischen Ländern sind bekannt für ihren ausgeprägten Modesinn. Gibt es Herausforderungen, wenn es darum geht, die Sensibilitäten anderer Märkte zu verstehen?

Es ist schwierig und gleichzeitig spannend, Kunden mit hoher Modekompetenz vollkommen zufrieden zu stellen. Allerdings ist Zalando mit seinem breiten Sortiment von 300.000 Modeartikeln von fast 2.000 Marken in einer sehr guten Position, wenn es darum geht, modebewusste Kunden zufriedenzustellen. Wir wollen ein großartiges Erlebnis bieten, egal in welchen Markt wir gehen, egal was unsere Kunden verlangen. Dass uns das in unseren bestehenden Märkten gelingt, beweist, dass unser Modell funktioniert.

Worüber definiert sich die Beziehung zwischen Zalon und seinen Kunden?

Zalon ist ein vertrauenswürdiger Berater, ein Freund, eine Person, die dich sehr gut versteht und jederzeit auf deine Bedürfnisse eingehen kann. Es ist eine Beziehung, die von Dauer ist und sich entwickelt; sie wird mit jeder Bestellung besser.

Zalando_SE_Zalon_Box_DE

Wie fügt sich Zalon in die allgemeine Plattformstrategie von Zalando ein?

Zalon lebt die Zalando-Botschaft: Mode und Kunden durch Technologie und Komfort zusammenzubringen. Wir beobachten, dass einige Kunden Komfort und Inspiration wünschen, während andere die Kontrolle behalten und die Artikel selbst auswählen wollen. Wir verstehen die durchaus emotionale Beziehung, die Menschen zur Mode haben: An einem Tag weiß man, was man will, am nächsten Tag nicht. Wir können den Kunden eine Beratung für besondere Anlässe bieten, sind aber auch wiederkehrend für jene da, die unsere Beratung häufiger in Anspruch nehmen.

Was können Kunden in ihrer kuratierten Zalon-Box erwarten?

Wir wollen jeden Kunden positiv überraschen. Unser Ziel ist es, dass die Kunden etwas finden, was sie benötigen, was gleichzeitig aber auch etwas Schönes ist, was sie vielleicht noch nie zuvor gesehen haben. Unser Service geht über das hinaus, was Kunden selbst finden können, vielleicht schlagen wir sogar Marken vor, von denen sie noch nie gehört haben. Daraus entsteht auch die besondere Freude beim Auspacken des Pakets.


Weiterführende Inhalte