Win-Win-Partnerschaft

zImpact – wie Zalando die innovative Lösung von circular.fashion unterstützt

Bei Zalando glauben wir, dass Technologie einen positiven Einfluss auf die Modebranche haben kann. So auch zImpact – ein von uns initiiertes Programm, das Startups unterstützen soll, die technische Lösungen für mehr Transparenz in der Lieferkette entwickeln.

Circular Fashion

Eines der von uns unterstützten sozialen Startups ist circular.fashion – was sich nicht weniger zum Ziel gesetzt hat, als den textilen Wirtschaftskreislauf transparenter zu gestalten und dafür eine Software entwickelt. Mit dem so genannten circular.fashion-System werden alle Akteure, vom Materiallieferanten über Designer, Händler, Recycler und Kunden vernetzt und mit wichtigen Informationen versorgt. Da die Anforderungen der Recyclingteams bereits in der Designphase berücksichtigt werden, kann jedes Kleidungsstück so hergestellt werden, dass es am Ende seiner Lebensdauer entweder recycelbar oder biologisch abbaubar ist. Die Informationen werden über digitale Codes von circularity.ID bereitgestellt, die in das Kleidungsstück eingenäht und dann einfach gescannt werden können.

“Wir glauben, dass circular Fashion es Marken und Verbrauchern ermöglicht, die richtige Kaufentscheidung zu treffen. Deshalb haben wir uns entschieden, sie mit zImpact zu unterstützen”, sagt Salah Said, Corporate Citizen Manager bei Zalando. “circular.fashion bietet einen ganzheitlichen Ansatz rund um den textilen Wirtschaftskreislauf, sodass Marken dabei unterstützt werden, ein transparent gefertigtes Modeprodukt zu schaffen.”

Katrin Ley, Geschäftsführerin von Fashion for Good, erklärt: "Transparenz und Rückverfolgung sind Voraussetzungen für den Wandel in der Modebranche. Durch das Wissen, wie und wo unsere Kleidung hergestellt wird, sowie das Wissen um die direkten Auswirkungen auf die Umwelt und den Menschen, erlangen wir Erkenntnisse, die wir zum Handeln brauchen. Deshalb sind innovative Start-ups wie circular.fashion, eines der Start-ups aus unserem Accelerator-Programm, von enormer Bedeutung. Dadurch, dass wir diese mit Partnern wie Zalando zusammenbringen, bekommen diese Start-ups die nötige Unterstützung für ihr Wachstum. Außerdem erhalten sie die Möglichkeit, ihre neuen Technologien dort einzusetzen, wo sie die Modebranche verändern können."

Zalando SE Newsroom Story Circular Fashion 1
Ina Budde, Gründerin von circular.fashion
Zalando SE Newsroom Story Circular Fashion 2

Auch für circular.fashion ist die Teilnahme am zimpact-Programm sehr wertvoll. Das Programm hat in vielerlei Hinsicht die Entwicklung der Plattform vorangetrieben. “In Bezug auf die Software, den technischen Support durch z.B. die Hackathons, aber auch durch Impact-Messungstrainings”, sagt Ina Budde, Gründerin von circular.fashion. “Die Teilnahme am Programm hat uns auch gute Verbindungen zu den Eigenmarken von Zalando sowie zu Partnermarken verschafft, die für unsere weitere Entwicklung sehr wertvoll sind. Derzeit haben wir die große Chance, im Partnerlab von Zalando zu arbeiten, was die Zusammenarbeit noch enger und effizienter macht."

Am 4. April wurde circular.fashion von der H&M Foundation mit dem renommierten Global Change Award ausgezeichnet. Als Teil der Auszeichnung starten alle Gewinnerteams im Laufe des Monats April Crowdfunding-Kampagnen. Hier könnt ihr euch an der Kampagne von circular.fashion beteiligen oder einfach mehr erfahren. “Und auch wir bei Zalando freuen uns, circular.fashion und dessen innovativen Ansatz weiterhin zu unterstützen”, sagt Salah.


Weiterführende Inhalte