Wie Zalando digitale Strategien für Modemarken entwickelt

Zalando hat sich vom Online-Händler zur Plattform für Mode entwickelt. Ziel ist es, alle Player der Fashionindustrie- ob Marken, Dienstleister, Kunden, Blogger oder Händler – miteinander zu verbinden. Ein zentrales Element ist dabei die Zusammenarbeit mit den Modemarken. In unserem Online-Geschäftsbericht stellen wir dar, wie Zalando in diesem Bereich arbeitet.

Brand Shops

Im Video berichten Freya, Brand Relations Manager für die Women’s Category und Fabio, Senior Product Specialist für Brand Solutions in Zalandos Tech Hub in Berlin, wie Marken bei Zalando ihren eigenen Brand Shop einrichten können. „Der Vorteil des Brand-Shops ist, dass die Marken die Kontrolle behalten. Sie können ihren Brand-Shop jederzeit und so oft wie gewünscht aktualisieren“, sagt Freya, die mit den Top-30-Damenmarken bei Zalando arbeitet. Fabio arbeitet im Bereich Brand Solutions: „Wir sind eine Technikabteilung. Wir entwickeln Produkte, die es dem Fashion-Business ermöglichen, eine Verbindung zum Kunden herzustellen. Kurz gesagt helfen wir Marken, erfolgreich zu sein.“

Marken kreieren mit den Brand Shops ihren eigenen Auftritt im Zalando Shop, ob auf der Website oder in der App. Mittels Content-Management-System und Statistikauswertungen haben Brands die Hoheit über ihre Inhalte und bekommen detaillierte datengestützte Einblicke in das Online-Shoppingverhalten ihrer Kunden. Mehr als 120 Marken haben unterschiedliche Brand Shops bei Zalando, unter anderem Nike, G-Star, mint&berry, adidas.

Partner Programm

Ein weiteres Angebot für Marken: Sie können im Rahmen des Partner Programms ein zusätzlich Sortiment im Zalando-Shop zum Verkauf anbieten. Zalando übernimmt das Payment und den Kundenservice, verschickt wird über die Marke selbst. Über technische Schnittstellen werden die Warenwirtschaftssysteme gekoppelt und unsere Kunden können sich über eine weitere und tiefe Produktvielfalt freuen. Christoph, VP Brand Solutions im Interview: „Wir kennen die Herausforderungen im Online-Fashion-Markt, die durch den Mobile-Trend eine neue Dimension erreichen, und entwickeln mit diesem Wissen Tools, die sich nahtlos in die Abläufe unserer Markenpartner integrieren. So können sie sich ganz auf ihre Leidenschaft und auf das konzentrieren, was unsere Plattform letztendlich ausmacht – Fashion.“

Ein spannendes Video zum Thema Brand Relations gibt es hier, die Diskussionsrunde fand bei unserem Playday statt. Aktuell arbeiten wir daran, auch stationäre Händler an unsere Zalando-Plattform anzubinden, ein erster Test läuft gerade mit dem Streetstyle-Shoop Bodycheck in Berlin.