Front Runner

ZMS und die Influencer-Marketingplattform Collabary erklären zum 45. Geburtstag des Nike Cortez, wie man eine Legende vermarktet.
 

Der Trenchcoat von Burberry, das Chanel-Kostüm oder die klassische Levi’s 501 – in die Hall of Fame der Popkultur schaffen es nur Produkte, die absoluten Kultstatus genießen. Ein solches Produkt ist der Nike Cortez. Erstmals 1972 auf den Markt gebracht, ist der Schuh tief in der Hip-Hop-Kultur verwurzelt, strahlt kalifornische Coolness aus und brachte Tom Hanks als Forrest Gump von einer US-Küste an die andere. Zum 45. Geburtstag des legendären Sneakers gestalteten Nike, Zalando Media Solutions (ZMS) und Collabary in acht europäischen Märkten eine holistische Digital-Kampagne, in der sie die neuesten Damenmodelle bewarben.
Wir haben ZMS-Geschäftsführer Jérôme Cochet und Collabary-Geschäftsführer Stefano Balestra gefragt, wie man eine Marketingkampagne für eine Legende auf die Beine stellt.

Was bedeutet der Nike Cortez für dich?
Stefano: Er ist der Inbegriff von Coolness – zeitlos und mit hohem Wiedererkennungswert; dafür sorgen der großformatige Swoosh und die farbige Ferse. Die Tatsache, dass der Schuh in den 70er-Jahren den Durchbruch für Nike gebracht hat, macht ihn zu einem wichtigen Akteur der Modegeschichte.

Jérôme: Er hat die berühmteste Form, die je ein Sneaker hatte. Wenn man diesen Schuh sieht, weiß man sofort, der Träger will damit etwas aussagen. Er ist ein Statement.
 
 

Stefano Balestra, Managing Director Collabary

Der Nike Cortez ist Teil einer der legendärsten Sneaker-Marken aller Zeiten. Deshalb war es mir eine absolute Ehre, an dieser Jubiläums-Kampagne mitzuwirken. Die Kampagne mit Nike und Collabary war über die gesamte Dauer vollkommen harmonisch und gut organisiert – ein perfektes Beispiel für eine hervorragende Zusammenarbeit zwischen Influencern und Marke.

MarinaTheMoss, Modeexpertin und Influencerin

Folge Marina the Moss auf Instagram

Wie macht man Werbung für ein Produkt, das so stark im öffentlichen Bewusstsein verankert ist?
Jérôme: Genau hier liegt die Stärke von ZMS: Wir verstehen es, die emotionale Anziehungskraft eines Produkts zu nutzen, und zwar über viele verschiedene Kanäle. Mit Editorials, Social Media und personalisierten Landingpages ist es uns gelungen, Frauen in acht Ländern über mehrere Kanäle zu erreichen und ihnen Inhalte anzubieten, die ihre nostalgische Ader ansprechen und zeigen, wie cool der Schuh nach wie vor ist. Collabary hat einen maßgeblichen Beitrag zu diesem Storytelling geliefert.
 
Stefano: Ja, die Zusammenarbeit mit ausgewählten Influencern war unerlässlich. Durch ihre Unverwechselbarkeit und Authentizität konnten wir den Sneaker im Kontext zahlreicher relevanter Veranstaltungen präsentieren, etwa auf der Berlin Fashion Week, am Primavera-Sound-Festival und auf der Cortez-Jubiläumsfeier in Paris.

Zalando_SE_Jerome_Cochet_Managing_Director_ZMS
Jerome Cochet, Managing Director Zalando Media Solutions  

Zufrieden mit dem Ergebnis?
Jérôme: [lacht] Natürlich. Die Wirksamkeit der Kampagne war in allen acht Märkten beeindruckend; der Gewinn pro Werbeausgabe war im Vergleich zu anderen Sneaker-Kampagnen um 80 % höher. Der Cortez Beautiful X war innerhalb 24 Stunden ausverkauft, das war sehr befriedigend. Die Suchanfragen für „Cortez“ stiegen um 62 % und der Schuh zeigte das größte Wachstum unter allen Nike-Sportschuhen im Zalando-Shop.
 
Stefano: Die Reichweite der Kampagne war gigantisch und hat eindeutig gezeigt, wie gut unsere Partnerschaft mit Nike funktioniert. Wir hatten über 20 Millionen Anzeigenaufrufe und konnten das Zalando-Universum mit 5 Millionen erreichten Unique Usern erheblich erweitern. Durch Collabary haben wir 75.000 Reaktionen auf unsere Kampagne erzielt. Wir sind definitiv zufrieden mit dem Ergebnis.