Als lokaler Händler stationär und online verkaufen – einfach und flexibel

Zalando Integrated Commerce
Zalando Integrated Commerce

Nach einem ersten Pilotprojekt zur Anbindung stationärer Händler mit adidas in Berlin (mehr Informationen hier) geht Zalando jetzt einen weiteren Schritt innerhalb der #IntegratedCommerce Initiative:In einem neuen Pilotprojekt haben jetzt auch kleinere stationäre Händler deutschlandweit die Möglichkeit, über Zalando einen weiteren Verkaufskanal zu erschließen – und dabei flexibel ihre individuellen Ziele zu verfolgen, wie die Geschichte von einem unserer ersten Partner zeigt.

Es ist der erste kalte Herbsttag des Jahres. Thomas Ganguin steht in seinem Kinderschuhfachgeschäft in Weilheim als die Tür aufgeht und eine junge Mutter mit ihren beiden Söhnen eintritt: „Ich brauche dringend neue Schuhe für meine beiden Jungs, es ist plötzlich so kalt geworden. Ich weiß leider nicht, welche Größe sie inzwischen haben.“ Der Inhaber vermisst im ersten Schritt also die Füße der beiden.  Tatsächlich sieht er immer wieder Kinder, deren Schuhe nicht richtig passen.  Er weiß auch, dass viele Mütter nicht mehr die Zeit haben, in das Geschäft zu kommen. „Ich wollte schon viel früher hier sein“, sagt die Mutter der Jungs entschuldigend, „aber irgendwie kommt ständig was dazwischen.“ In letzter Zeit hat sie deshalb zunehmend auch online bestellt. „Bei Kindern ist es schwierig, die passenden Schuhe zu finden, weil sie so unterschiedliche Füße haben, die sich ständig verändern. Und ich möchte auch nicht immer wieder dieselbe Marke kaufen“, erklärt die Mutter.

Thomas Ganguin kennt diese Herausforderungen seiner Kunden und merkt das zuweilen auch in seinem Geschäft. Es gibt deshalb Tage im Laden, an denen weniger los ist und Tage, an denen er kaum Zeit für etwas anderes hat. Um die ruhigeren Zeiten auszugleichen und auch die jüngere Generation zu erreichen, hat er bereits häufiger darüber nachgedacht, einen eigenen Online-Shop aufzubauen, die Idee aber immer wieder verworfen: „Bei einem eigenen Onlineshop müssten wir wesentlich mehr Lagerkapazitäten und Personal einplanen.“

Auf der Suche nach einer flexiblen Lösung hat sich der Inhaber des Kinderschuhfachgeschäftes vor einiger Zeit deshalb dafür entschieden, sich bei der gax-Artikelbörse zu registrieren und ist darüber jetzt auch einer der ersten Händler im Pilotprojekt von Zalando zur lokalen Auftragsabwicklung. Zalando bietet somit kleineren Händlern wie dem Schuhgeschäft in Weilheim die Möglichkeit, einen zusätzlichen Verkaufskanal zu erschließen. Dabei werden relevante Kundenbestellungen über das externe, online-basierte gax-System an lokale Händler weitergeleitet. Wann immer es Zeiten gibt, in denen weniger zu tun ist, kann Thomas Ganguin Zalando-Kundenbestellungen annehmen und die Pakete direkt aus seinem Schuhgeschäft versenden.

"Als stationäres Fachgeschäft haben wir vor allem die Herausforderung, neue Kunden, besonders die jüngere Generation, zu erreichen. Der Online-Handel ist daher für uns ein wichtiger weiterer Vertriebsweg, der zusätzlichen Umsatz abseits des stationären Handels generiert. Wir haben bisher gute Erfahrung mit dem Onlinehandel über das gax-System gemacht. Mit Zalando als teilnehmendem Händler können wir jetzt weitere Marken online verkaufen und profitieren dabei von der großen Reichweite, die Zalando hat.“

Gerade erhält der Inhaber eine Push-Benachrichtigung – ein Mädchen-Schuh von Ricosta wurde bestellt. Thomas Ganguin hat jetzt drei Stunden Zeit, um sich für den Auftrag zu entscheiden, sodass er sich der Börse erst widmet, als das Verkaufsgespräch mit der jungen Mutter im Geschäft selbst abgeschlossen ist. Tatsächlich ist das gewünschte Modell von Ricosta bei ihm noch vorrätig und der Auftrag trotz Provision lohnenswert. Er entscheidet sich deshalb für den Versand des Paketes und bereitet alles vor: Zalando-Kartonage, das Paar Schuhe, Versandlabel, Rechnung, Retourelabel. Da die Poststation ganz in der Nähe ist und er diese unterstützen möchte, fährt der Kinderschuhhändler am Nachmittag selbst los, um das Paket abzuschicken. Es soll schließlich schnell beim Kunden ankommen und dieser ebenso glücklich sein, wie die Kunden, die in sein Geschäft in Weilheim kommen.