Zalando erfüllt geplante Obhutspflicht schon heute

Wie Zalando die Nullgrenze in der Retouren-Vernichtung meistert

Zalando erfüllt die Obhutspflicht für den verantwortungsvollen Umgang mit Retouren und unverkaufter Neuware, gemäß der Änderung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG), bereits vollumfänglich. Ziel der für morgen geplanten Gesetzesänderung ist es, so die Vernichtung neuwertiger Waren einzudämmen. „Die Vernichtung von Waren und Retouren entbehrt nicht nur jeder kaufmännischen Logik, sondern widerspricht insbesondere auch unserem Verständnis von nachhaltigem Wirtschaften”, sagt Jan Bartels, Senior Vice President Customer Fulfillment bei Zalando. „Wir setzen darauf, dass die Bundesregierung bei der geplanten Berichtspflicht für Händler klare und praktikable Vorgaben machen wird.”

Als Europas führende Online-Plattform für Mode und Lifestyle ist es seit jeher unser Verständnis und Anspruch, Kunden online eine individuelle und vielfältige Auswahl an Produkten zu bieten, die sie zuhause in Ruhe anprobieren können. Der kostenlose Rückversand ist daher fester Bestandteil unseres Serviceversprechens und Geschäftsmodells.

Verantwortungsvoller Umgang mit Retouren

Genau wie im lokalen Handel, gehen auch aus der “Umkleidekabine zuhause” einige Artikel wieder zurück. Über alle Zalando-Märkte hinweg liegt die Retourenquote im Schnitt bei 50 Prozent. 97 Prozent dieser retournierten Artikel werden nach entsprechender Prüfung sowie sorgfältiger Aufarbeitung wieder über den Zalando Shop verkauft. 

Zalando vernichtet Waren nur in Ausnahmefällen. Zum Beispiel wenn wir in der Wareneingangsprüfung feststellen, dass diese aus gesundheitlichen Gründen wie bei Schädlingsbefall, Schimmel oder Schadstoffbelastung notwendig ist und wir diese Artikel daher nicht mehr in den Verkauf bringen dürfen. Dies betrifft etwa 0,05 Prozent aller Artikel.

Artikel, die wir in unserem Shop nicht mehr anbieten können, etwa weil nur noch wenige Größen verfügbar sind, bieten wir beispielsweise über die Zalando Lounge weiter an. Andere Artikel mit kleinen Mängeln verkaufen wir auch in den Zalando Outlets. Als zusätzlichen Schritt nutzen wir die Möglichkeit, Restposten an Organisationen wie beispielsweise Humedica zu spenden. Dieser Anteil ließe sich durch die Befreiung der Umsatzsteuer für Sachspenden zudem deutlich erhöhen.

Stete Reduzierung von vermeidbaren Retouren

Der Einsatz von Technologie ist einer unserer größten Hebel, um vermeidbare Rücksendungen weiter zu reduzieren. So konnten wir durch unseren Sizing-Ansatz, also personalisierte Größenempfehlungen, bereits vier Prozent größenbedingter Retouren verhindern. Immer bessere Beschreibungen der Artikel sowie detailliertere Produktbilder und -videos, Teilkörper- und 360°-Ansichten sollen dem Kunden die Wahl des richtigen Artikels schon vor dem Bestellprozess ermöglichen. 

Welche anderen Initiativen und Schritte wir auf dem Weg zu einer nachhaltigen Mode-Plattform mit einer netto-positiven Auswirkung auf Mensch und Erde bereits gehen, erfahren Sie in unserer Nachhaltigkeitsstrategie.

Related Content