Gesellschaftliches Engagement und Corporate Citizenship bei Zalando

Wir möchten zur Bewältigung sozialer Herausforderungen beitragen und leisten direkte und lokale Unterstützung für soziale Projekte und Initiativen

Es gehört zu unserer DNA, ein guter Corporate Citizen zu sein. Wir wollen unserer Gemeinschaft etwas zurückgeben, ein guter Nachbar für unsere lokalen Gemeinden sein und unser Fachwissen zur Lösung globaler gesellschaftlicher Herausforderungen einsetzen. Unser Corporate-Citizenship-Programm wurde 2015 mit dem Ziel gegründet, zusammen mit unserem Netzwerk neue Lösungen für eine Branche zu entwickeln, die im Interesse aller Beteiligten handelt. Wir nutzen Technologie, um die Transparenz innerhalb von Lieferketten zu verbessern und unterstützen humanitäre Hilfsorganisationen ehrenamtlich mit unserem Fachwissen.

Unsere strategischen Partnerschaften

Mit vostel.de Gemeinschaft vor Ort stärken

Die Online-Plattform für ehrenamtliches Engagement, vostel.de, vermittelt allen, die sich sozial engagieren möchten, das passende Ehrenamt. Vostel.de findet Freiwillige, berät Non-Profit-Organisationen, organisiert Volunteering-Projekte für Firmen (Einzel- und Gruppenaktivitäten, Pro-Bono-Arbeit und mehr) und berät sie beim Einrichten und Umsetzen solcher Programme.

Zalando SE CR Volunteering
In Volunteering-Projekten können sich unsere Mitarbeiter in einem neuen Umfeld ausprobieren und gemeinsam etwas bewirken.

Als Arbeitgeber möchten wir in den Nachbarschaften rund um unsere Standorte eine aktive Rolle übernehmen. Wir stellen unsere Mitarbeiter deshalb pro Jahr zwei Tage für ehrenamtliches Engagement frei und kooperieren dabei seit der Gründung von vostel.de in 2015 mit der Plattform. Bislang haben etwa 4000 Zalando-Mitarbeiter an allen Standorten 250 Projekte mit insgesamt 13.800 Stunden ehrenamtlicher Arbeit unterstützt. Die Projekte – wie etwa die Verschönerung des Gartens der Caritas-Suchtberatungsstelle in Berlin – schaffen positive Erlebnisse sowohl für die gemeinnützigen Organisationen als auch für unsere Mitarbeiter. Seit Beginn der Corona-Krise haben unsere Mitarbeiter mit vostel.de verschiedene Ehrenämter digital übernommen – zum Beispiel durch Mentoring für junge Berufseinsteiger bei Stellensuche und Bewerbung.

Gesellschaftliche Herausforderungen mit Ashoka angehen

Ashoka ist das weltweit führende Netzwerk für soziales Unternehmertum. Seit Einführung des Social Entrepreneurship 1980 hat Ashoka über 3500 Weltklasse-Sozialunternehmer gefunden und unterstützt. Sozialunternehmer sind Menschen, die innovative Lösungen für dringende soziale, kulturelle und umweltbezogene Herausforderungen der Gesellschaft finden.

 

Partnerschaft für Innovation – Zalando und Ashoka beim Hello Festival 

Die Zusammenarbeit von Zalando und Ashoka begann während der Flüchtlingskrise 2016. Da Ashoka und Zalando auf Startup-Kultur, Unternehmertum und Innovation gründen, haben wir gemeinsam das Hello Festival in Berlin ins Leben gerufen. Das Festival vernetzt internationale Problemlöser mit Experten vor Ort, um die besten Ansätze für gelungene Integration zu skalieren. Beispiele sind der kostenlose Zugang zu Hochschulbildung im Netz oder die Verwandlung von Flüchtlingsunterkünften in nachhaltige, innovative Ökosysteme. Inzwischen ist aus dem Festival ein europäisches Programm geworden, das fortlaufend die Entwicklung von Integrationslösungen unterstützt und einen aktiven Beitrag zur EU-Politik leistet. Zalando hat den Erfolg dieser Partnerschaft mit einem eigenem Accelerator-Programm, zImpact, wiederholt und im Zuge der Corona-Krise eine zweite Kooperation mit Changemakers United gestartet.

Hilfe für Menschen in Not mit humedica

humedica e.V. ist eine internationale Nichtregierungsorganisation mit Sitz in Kaufbeuren, Bayern. Humedica leistet seit 1979 in über 90 Ländern humanitäre Hilfe mit einem Schwerpunkt auf medizinische Hilfe. 

Als Europas führende Online-Plattform für Mode und Lifestyle ist es seit jeher unser Verständnis und Anspruch, Kunden online eine individuelle und vielfältige Auswahl an Produkten zu bieten, die sie zuhause in Ruhe anprobieren können. Retournierte Artikel werden wieder über den Zalando Shop, Zalando Lounge oder in den Zalando Outlets verkauft. Als zusätzlichen Schritt nutzen wir die Möglichkeit, Restposten an Organisationen wie beispielsweise humedica zu spenden, über deren breites internationales Netzwerk eine große Anzahl Menschen mit den Produkten erreicht werden können. Seit Beginn unserer Partnerschaft 2015 haben 21 solcher Spenden getätigt, auch im Bereich der Soforthilfe zum Beispiel nach den Überschwemmungen 2020 in Indonesien, durch das “Box of Joy” Projekt und durch Spenden der Erlöse aus dem Verkauf von Stoffmasken während der Corona-Krise.

Technologien skalieren mit Fashion for Good

Wir bei Zalando sind überzeugt davon, dass Transparenz ein wichtiger Treiber für Veränderung ist, Unternehmen und Verbrauchern das Treffen fundierter Entscheidungen ermöglicht und eine bessere Modebranche für alle schafft. 2018 und 2019 haben wir mit unserem Accelerator-Programm zImpact innovative digitale Lösungen für mehr Transparenz in der Lieferkette skaliert. Seit Beginn des Programms haben wir eine Pipeline aus knapp 90 gewinnorientierten und gemeinnützigen Organisationen aufgebaut, die Technologie für diesen Zweck einsetzen. 40 dieser Organisationen haben wir mit Sichtbarkeit, Finanzierung und dem Fachwissen unserer Mitarbeiter unterstützt. Die Entwicklung unserer neuen Nachhaltigkeitsstrategie nahmen wir zum Anlass, um unser Programm zu optimieren und stärker an bestehende Initiativen aus der Branche anzupassen. Deshalb werden wir über unsere Partnerschaft mit Fashion for Good weitere innovative Projekte unterstützen und uns auf die Umsetzung dieser Lösungen in unserem Unternehmen konzentrieren.

Fashion for Good ist eine internationale Plattform für gemeinschaftliche Innovationen in der Modebranche. Fashion for Good will das gesamte Ökosystem der Mode zusammenführen, um nachhaltige Innovationen zu skalieren und den Wandel zu einem inklusiven System der Kreislaufwirtschaft voranzutreiben, in dem die nachhaltige Mode zum neuen Standard wird. Zalando ist seit 2017 Mitglied bei Fashion for Good und hat einen Beitrag zu verschiedenen Projekten und Pilotprojekten geleistet, wie etwa das Tool Organic Cotton Traceability Pilot zur Nachverfolgung von Bio-Baumwolle-Produkten. 

Mehr Informationen über Fashion for Good und Transparenz-Innovatoren gibt es in der zweiten Ausgabe des Magazins TRANSPARENT, das unser Partner betterplace lab mit Unterstützung von Zalando herausgibt. 

 

Zalando SE zImpact Hackathon
Teilnehmer während Zalandos erstem zImpact Hackathon mit dem Thema “Supply Chain Transparency.”
TRANSPARENT

The fashion industry on its way towards sustainability

Zur humanitärer Hilfe beitragen

Als Reaktion auf globale Krisen haben wir 2019 Sachleistungen in Höhe von 100.000 EUR sowie 75.000 EUR aus unserem Fonds zur Katastrophenhilfe gespendet. Dadurch konnten wir zum Beispiel Menschen in Not unterstützen, die von einem Erdbeben in Albanien oder starken Regenfällen in Indonesien betroffen waren. Über betterplace.org haben wir eine schnelle, effiziente Infrastruktur mit der wir sicher sein können, dass unsere Spenden transparent eingesetzt werden. Auch unsere Mitarbeiter und Kunden können so am Spendenprozess teilhaben.

Unsere Reaktion auf das Coronavirus

Die Coronavirus-Pandemie ist eine globale Herausforderung, die die Gesellschaft auf allen Ebenen bewältigen muss. Wie auch im Brief unseres Vorstandes beschrieben, hat es für Zalando Priorität, die Gesundheit unserer Mitarbeiter zu schützen. Dazu gehört auch, unser Unternehmen dadurch zu schützen, dass wir den Betrieb aufrecht erhalten. Gleichzeitig wollen wir Teil der Lösung sein und das gesamtgesellschaftliche Ziel unterstützen, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen.

Als Europas führende Modeplattform erfahren auch wir die Risiken und Chancen der Modebranche. Aus den Gesprächen mit unseren Partnern wissen wir, dass wir weniger betroffen sind als viele andere in unserer Branche. Zalandos Plattform kann in diesen Zeiten für Marken und Händler einen entscheidenden Unterschied machen. Zur Unterstützung unseres Ökosystem in diesen schwierigen Zeiten haben wir uns für die folgenden Maßnahmen entschieden.


Connected Retail

Schon heute bieten mehr als 1.500 stationäre Händler ihre Produkte über unser Connected Retail-Programm bei Zalando an. Wir beschleunigen aktuell diese Initiative zur Anbindung des stationären Handels, so dass Marken und Händler ihr Geschäft aufrecht erhalten können. Vom 1. April bis zum 31. Mai 2020 haben wir sowohl den neuen als auch den bestehenden Partnern des Connected-Retail-Programms die Kommissionsgebühren erlassen. Das Programm haben wir mittlerweile auf Schweden, Spanien und Polen ausgedehnt.

Zalando SE Innovation Connected Retail
Mit Connected Retail verbinden wir die Online- und die Offline-Welt auf der Zalando-Plattform.

Unterstützung für Changemakers United

Ashoka und Zalando werden mit einer neuen gemeinsamen Partnerschaft dazu beitragen, sowohl die unmittelbaren Schäden des Coronavirus zu mildern als auch seine langfristigen Folgen für unsere Gesellschaft und Wirtschaft zu bewältigen. Über Changemakers United  arbeiten Ashokas etabliertes Netzwerk sozialer Innovatoren mit Mitarbeitern von Zalando zusammen, ganz nach dem bewährten Ansatz des Hello Festivals zur Beschleunigung und Übertragung von Lösungen im Krisenfall. Wir haben 20 soziale Innovationen aus den Bereichen Gesundheitsversorgung, Schutz von Risikogruppen, Modelle und Tools für die Bildung, einfach zugängliche und verlässliche Informationsquellen sowie Lösungen für die politischen und wirtschaftlichen Folgen des Virus ausgewählt. Durch das Programm erhalten die Innovatoren Unterstützung in Form von Fördermitteln, Mentoring und kostenloser Beratung durch Partnerfirmen und Einzelpersonen, um ihre Lösungen zur Bewältigung der Corona-Krise skalieren zu können.

Zalando SE Changemakers United
Über das Changemakers United Programm werden 20 Sozialunternehmer unterstützt, um deren Lösungen zu skalieren.

Unsere „Box of Joy“

Abstandsregeln und Schulschließungen treffen sozial benachteiligte Familien und Kinder besonders hart. Zwar können wir die Situation an sich nicht ändern, doch wir haben Betroffenen eine freudige Überraschung für die Zeit zu Hause zukommen lassen. Zwischen April und Juni 2020 haben fast 38.000 Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 18 Jahren in 17 europäischen Ländern eine Box of Joy mit Zalando-Produkten erhalten, gepackt von unseren Mitarbeitern. Diese Kinder und Jugendlichen konnten wir unter anderem durch folgende Organisationen erreichen: milaa e.V, kein Abseits, Tentaja, SOS Kinderdorf Berlin, Märkisches Kinderdorf Ludwigsfelde, SOS-Kinderdörfer weltweit Hermann-Gmeiner-Fonds Deutschland e.V., humedica und Save The Children. Wir danken auch DHL und Nike für ihre Teilnahme und Unterstützung bei diesem Projekt, sowie den Zalando-Freiwilligen für das Packen der Boxen.


Stoffmaskenverkauf und Spenden

Im April 2020 hat Zalando sein Modesortiment um eine große Auswahl nicht-medizinischer Stoffmasken ausgeweitet, die von unseren Partner- und Eigenmarken hergestellt wurden. Wir haben zwischen April und Juli 2020 über eine Million Masken verkauft. Den hierdurch erzielten Gewinn von knapp 780.000 Euro haben wir unserem Partner humedica für dessen globale Reaktion auf das Coronavirus gespendet. Humedica unterstützt besonders stark vom Coronavirus betroffene Länder bei der Verteilung von Lebensmitteln, Hygiene-Kits und Arbeitsmitteln für Schulen und bei der medizinischen Versorgung von Flüchtlingslagern.

Seit dem 1. Juli 2020 gehen die mit Maskenverkäufen erzielten Gewinne an unseren Partner Ashoka zur dauerhaften Förderung der Changemakers United und der 20 Sozialunternehmer, die an innovativen Lösungen für die kurz- und mittelfristigen Folgen der Krise arbeiten.

 


Weiterführende Inhalte