Brief des Vorstands

Zalando SE 2019 Vorstand (vlnr): David Schröder, Jim Freeman, Rubin Ritter, Robert Gentz, David Schneider
Zalando SE Vorstand (vlnr): David Schröder, Jim Freeman, Rubin Ritter, Robert Gentz, David Schneider

Liebe Aktionärinnen und Aktionäre,

im vergangenen Jahr haben wir wegweisende Entscheidungen getroffen, die die Grundlage für unser zukünftiges Wachstum sind.


Gleichzeitig arbeiten wir kontinuierlich daran, das bestmögliche Erlebnis für die Menschen zu kreieren, die für uns im Mittelpunkt stehen: Unsere Kundinnen und Kunden. Zum Jahresbeginn haben wir unsere Plattformstrategie überarbeitet und unsere Teams hinter einer Vision vereint: Zalando soll zum Starting Point for Fashion, der ersten Anlaufstelle für Mode, werden. Um das zu erreichen, erweitern wir kontinuierlich unser Sortiment und verbessern das Kundenerlebnis online wie offline. Unser Sortiment von etwa einer halben Million Artikeln von mehr als 2.500 Marken macht uns klar zu Europas führender Online-Destination für Mode. 31 Millionen aktive Kunden finden heute Inspiration bei Zalando und wir arbeiten kontinuierlich daran, ihre Mode-Wünsche noch schneller und
unkomplizierter zu erfüllen.


Ohne unsere Partner wäre all das nicht möglich. 2019 haben wir Investitionen getätigt, um es für Marken noch einfacher zu machen, Kunden in ganz Europa anzusprechen. Dazu zählen Services wie Zalando Fulfillment Solutions (ZFS) und Zalando Marketing Services (ZMS), die beide deutlich gewachsen sind. Das hat dazu geführt, dass der Anteil des Partnerprogramms an unserem Geschäft weiter wächst. Kunden erhalten dadurch Zugang zu noch mehr Marken und unsere Partner erhalten mehr Möglichkeiten, ihren Kunden relevante Erlebnisse zu bieten und ihre Marke europaweit stärker aufzustellen.


Zalando beschäftigt rund 14.000 Mitarbeiter aus mehr als 130 Nationen. Unser Ziel ist es, ein Umfeld zu schaffen, in dem unsere Mitarbeiter wachsen können, Ideen umsetzen und ihre berufliche Entwicklung vorantreiben können. Wir haben unsere Diversitäts- und Inklusionsstrategie weiterentwickelt und im Oktober 2019 vorgestellt. Sie unterstreicht unseren Anspruch, eine vielfältige und offene Kultur zu fördern und ein attraktiver Arbeitgeber für Menschen aus der ganzen Welt zu sein. Vielfalt fördert eine bessere Entscheidungsfindung und steigert damit die Leistungsfähigkeit unseres Unternehmens. Aus diesem Grund haben wir uns neue Ziele für mehr Vielfalt gesetzt und streben ein ausgewogenes Verhältnis der Geschlechter in den sechs obersten Führungsebenen an, inklusive
Vorstand und Aufsichtsrat.


Um unseren Erfolg langfristig zu sichern, möchten wir unser Unternehmen noch nachhaltiger aufstellen. Dieser Fokus wird uns dabei helfen, für unsere Kunden relevant und inspirierend zu sein. Im Oktober 2019 haben wir unser Ziel kommuniziert, eine nachhaltige Modeplattform mit einer netto-positiven Auswirkung auf Mensch und Erde zu sein. In diesem Zusammenhang haben wir sechs konkrete Ziele definiert, die Zalando bis 2023 zu einem nachhaltigeren Unternehmen machen werden. Seitdem haben wir deutliche Fortschritte erzielt: Wir kompensieren alle CO2-Emissionen aus unserem eigenen Geschäft und aus unseren Lieferungen und Retouren. Darüber hinaus werden wir uns in diesem Jahr mit Science Based Targets wissenschaftlich fundierte Zielvorgaben
setzen, um unseren CO2-Fußabdruck weiter zu reduzieren. Schon heute finden Kunden bei uns eines der größten Sortimente an nachhaltigerer Mode. Bis 2023 wollen wir 20 % unseres GMV (Gross Merchandise Volume, Bruttowarenvolumen) durch nachhaltige Mode erzielen.


Das Jahr 2019 haben wir mit einem starken Ergebnis beendet und konnten weiterhin starkes Wachstum mit einem klar profitablen Ergebnis verbinden. Damit erfüllen wir auch unser langfristiges Ziel, mehr Kunden zu gewinnen und dabei gleichzeitig weiter zu wachsen. Wir sind überzeugt, dass unsere strategische Ausrichtung uns in den kommenden Jahren zu anhaltendem Erfolg führen wird und freuen uns darauf, die Online-Modebranche auch im nächsten Jahrzehnt entscheidend zu prägen.


Wir danken für Ihr Vertrauen und Ihre fortwährende Unterstützung auf unserem Weg.


Robert Gentz, David Schneider, Rubin Ritter, Jim Freeman, David Schröder