Die Zukunft der Plattform

Vizions by Zalando führt Europas Digitalszene in die Zukunft der Online-Plattformen.

Vizions by Zalando bietet eine Bühne für den Austausch zur Zukunft digitaler Plattformen.

Mehr Unternehmen als je zuvor gehen zum Plattformmodell über. Daher ist der Zeitpunkt genau richtig, um über die damit verbundenen Herausforderungen und gewaltigen Chancen zu sprechen. Durch unsere Konferenz Vizions by Zalando kamen die wichtigsten digitalen Marktakteure der Welt zusammen und brachten die Diskussion in Gang. Europa hat eine Menge Plattformpotenzial, doch muss jetzt handeln.

Heute ist Europa ein wohlhabender Kontinent, die Frage ist aber, ob dies in Zukunft noch der Fall sein wird. Die Antwort hängt von vielen Faktoren ab, einer dieser Faktoren ist ganz sicher die Fähigkeit Europas, in einer digitalen Plattformwirtschaft erfolgreich zu sein.“

Rubin Ritter, Co-CEO Zalando

Eindrücke zur ersten Vizions by Zalando.

Wir bei Zalando sind überzeugt: Plattformen sind für die digitale Szene Europas einer der Wegweiser in die Zukunft, da sie unseren Umgang mit Technologie und miteinander maßgeblich beeinflusst haben. Wie schließt man die Lücke zwischen fortschrittlichem Denken und erreichbaren Zielen und gewinnt so wichtige Erkenntnisse über Plattformen und ihre Auswirkungen? Welches Format könnte die Größen der Start-up-Szene und Plattformträger zusammenbringen, damit diese ihre Erfahrungen miteinander austauschen können? Vizions by Zalando wurde ins Leben gerufen, um Vorreiter der Plattformgeneration in ihrem Bestreben zu bestärken und Wege für neue Diskussionsfelder zu ebnen, ohne dabei Vorschriften zu machen oder sich an inhaltliche Einschränkungen zu binden.

Europas führendes Plattformevent mit mehr als 1.300 Teilnehmern und 24 Stunden Inhalten eroberte Berlin und die Welt im Sturm. Mit Besuchern aus einer Vielzahl von Branchen wie Mode, Technologie, Kfz, Medien und Werbung, Banken und Finanz, Handel und Immobilien versammelte Vizions transaktions- und investitionsorientierte, innovative und integrierte Unternehmen aus aller Welt. Sorgen wir dafür, dass die Plattformdiskussion weitergeht.

Weiterführende Inhalte