Take a Stand

Wir konzentrieren uns auf die größten Herausforderungen der Modeindustrie und gehen mit gutem Beispiel voran.

Wir erhöhen die Standards, ergreifen die Initiative und arbeiten mit unseren Partnern gemeinsam daran, die wichtigsten Herausforderungen unserer Zeit zu lösen – Klimawandel, Ressourcennutzung und Arbeitnehmerrechte.

Wir stehen zu unserer Verantwortung, über die gesamte Lieferkette hinweg in den Bereichen Arbeitsschutz, Produktsicherheit und Umweltschutz die Einhaltung der höchsten Standards anzustreben.



Wir möchten die größten Herausforderungen der Modeindustrie angehen. Dafür müssen wir aber zuerst bei uns selbst beginnen. Weil wir mit gutem Beispiel vorangehen möchten, werden wir weder unsere Kunden noch unsere Partner je bitten, etwas zu tun, dem wir uns nicht schon selbst verpflichtet haben.

Auf  unserem Logistikzentrum in Lahr haben wir eine Photovoltaikanlage installiert, um einen Teil unseres Ökostroms selbst zu erzeugen.

Unser Nachhaltigkeitsansatz hat sich mit der Zeit weiterentwickelt. Dank der harten Arbeit und der Entschlossenheit unserer Teams können wir bereits Fortschritte verzeichnen: den Umstieg auf mehr als 90 % erneuerbare Energie an allen Zalando-Standorten und die Einführung von Versandtaschen, die zu 80 % aus recyceltem Kunststoff bestehen. Außerdem sind wir Teil der Sustainable Apparel Coalition und nutzen deren unabhängige Tools, um unsere Ethikstandards zu bewerten.

Wir experimentieren mit neuen Verpackungsmaterialien und -lösungen, um die Menge an verwendeter Verpackung zu verringern und zu nachhaltigeren Materialien zu wechseln.

Unsere Ziele

Wir sind stolz auf das, was wir bisher erreicht haben. Je mehr Zalando wächst, desto mehr setzen wir uns für Nachhaltigkeit ein, ob in unserem Geschäftsbetrieb, unserer Branche oder in der gesamten Gesellschaft: 

  • Ab heute sind unser eigenes Geschäft sowie alle Lieferungen und Retouren klimaneutral. In 2020 werden wir uns mit Science Based Targets wissenschaftlich fundierte Zielvorgaben setzen.

  • Bis 2023 entwerfen wir unsere Verpackungen so, dass Abfall minimiert wird und Materialien weiterverwendet werden. Insbesondere auf Einwegplastik verzichten wir vollständig.

  • Bis 2023 erhöhen wir schrittweise unsere ethischen Standards und arbeiten nur noch mit Partnern zusammen, die diese erfüllen.


Weiterführende Inhalte